Lernkarten

Karten 125 Karten
Lernende 9 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 10.01.2022 / 25.01.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 118 Text Antworten 7 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was versteht man allgemein unter einem Hygieneplan? Wann wird ein Hygieneplan zwingend benötigt und wo ist dies festgelegt? 

Das Infektionsschutzgesetz schreibt vor in welchen Einrichtungen Hygienepläne (innerbetriebliche Verfahrensweisen zur Infektionshygiene) notwendig sind. 

U.A. in Krankenhäuser, Rettungsdienst, Gemeinschaftseinrichtungen, Kindertageseinrichtungen, Schulen, Heime, Pflegeheime, Obdachlosenunterkünfte...

Fenster schliessen

Wozu benötigt man einen Hygieneplan?

- Erfüllung gesetzlicher Vorgaben

- Zum Schutz von Übertragungen mit Krankheitserregern

- Als Nachweis (Sorgfaltspflicht)

- Für strukturierte Vorgehensweise, Klarheit und Sicherheit für Motarbeiter 

Fenster schliessen

Was versteht man unter einem Biostoff? Welche Risikogruppen gibt es?

Lizenzierung: Keine Angabe

- Wo? Begriff Biostoffe wird in der Biostoff-Verordnung definiert

- was? MO, Zellkulturen, Endoparasiten die den Menschen gefährden können (Infektion, Toxinbildner, Krankheitsauslösend, oder auch nir sensibilisierende Wirkung auslöst)

- Wer? Da eine Vielzahl an Beschäftigten (Gesundheitsdienst, Reinigungsarbeit, Veterinärmedizin, Abwasser und Abfallwirtschaft) Kontakt zu solchen Stoffen hat, ist es wichtig diese davor zu schützen. 

Fenster schliessen

Was muss vor Beginn von Tätigkeiten mit Biostoffen geschehen?

- Arbeitgeber muss nach Biostoffverordnung eine Gefährdungsbeurteilung durchführen und Ergebnisse dokumentieren

- erfolgt Tätigkeitsbezogen und umfasst durchgeführte Tätigkeit, auftretende Biostoffe und deren Mengen und abgeleitete Schutzmaßnahmen zur Minimierung der Belastung am Arbeitsplatz

- Arbeitgeber muss zusätzlich Betriebsanweisungen für Mitarbeiter erstellen und Unterweisungen durchführen

Fenster schliessen

Was ist ein Hygieneplan und was sollte drin stehen?

- Was? Ein Hygieneplan ist eine schriftlich niedergelegte innerbetriebliche Verfahrensanweisung zur Einhaltung der gesetzlichen Hygienevorschriften  -> dient immer zur Prävention Schutz vor Infektionen / Ausbreitungen.

- Form? Keine Regelung, Tabelle oder Text, kurz und knapp

- Inhalt?

Risikobewertung, Hygienestruktur, Verantwortlichkeit (Leiter), Basishygiene, spezielle Behandlungsmaßnahmen, Hinweise zur Hygiene, Meldepflicht 

Krankheiten (pathogene Erreger)

PSA

Reinigungs & Desinfektionsplan für den Normalbetrieb und für den Ausbruchsfall

Wäschehygiene

Raumluftkonzept

Umgang mit verschiedenen Bereichen (Küche und Sanitär)

Umgang mit Lebensmitteln

Gefahrstoffe

Arbeitsanweisungen zum aufbereiten

Liste der eingesetzten Reinigungsmittel / Desinfektionsmittel (sind diese gelistet?)

Abfallentsorgung

 

Fenster schliessen

Welche tätigkeiten und Verantwortungen gehören zur Basishygiene?

- Reinigung unf Desinfektion von Fächen

- Abfallentsorgung

- Umgang mit Wäsche

- Aufbereitung Reinigungsutensilien

- Aufbereitung Dienstkleidung

- Umgang LM durch Personal

- Aufklärung/ Schulung Personal 

- Betriebsärztliche Versorgung (Untersuchungen, Impfungen)

Fenster schliessen

Wann VAH-Liste? Wann RKI-Liste?

VAH: Desinfektionsmittel für die Routine: Händedesinfektion, Hautdesinfektion, Fächendesinfektion

RKI: Auflistung sämtlicher Desinfektionsmittel für den Seuchenfall: viruzid wirksame Händedesinfektion, viruzid/sporuzid wirksame Flächendesinfektion

Fenster schliessen

Die TRBA 250 schreibt vor, dass Einrichtungen des Gesundheitsdienstes hinsichtlich ihrer Infektionsgefahr einer Schutzstufe zuzuordnen ist. Welche 4 Schutzstufen gibt es, in welcher Schutzstufe würde sich ein Koch befinden.

- Schutzstufe abhängig von der Infektionsgefahr 

SS1: Tätigkeiten bei denen kein oder sehr seltener geringfügiger Kontakt mit potenziell Infektionen Material und keine offensichtliche sonstige Ansteckungsgefahr zB Röntgen-Untersuchung, Ultraschall, (Koch)

SS2: Tätigkeiten bei denen es regelmäßig und nicht nur geringfügig zu Kontakt mit Infektionen Material kommt oder offensichtliche sonstige Ansteckung über Luft oder Stichverletzungen besteht (Blutentnahme, Obduktion, Wunden nähen, Zahnarzt)

SS3: Tätigkeiten bei denen biologische Arbeitsstoffe Risikogruppe 3 vorliegen (offene Lungentuberkulose während infektiöser Phase)

SS4: Kontakt zu infizierten oder Verdacht auf Infektion mit biologischen Arbeitsstoffen der Klasse 4 (Ebola, Marburgvirus)