Lernkarten

Karten 49 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 03.12.2021 / 04.01.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
8 Exakte Antworten 41 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Pollakisurie 

Häufiges Wasserlassen bei meist geringem Harndrang;

U: Reizblase, Stress und v.a. HWO s (Urethritis, Zystitis, Prostatitis

Fenster schliessen

Dysurie 

D: unangenehm empfundene Blasenentleerung (Schmerzhaftes urinieren),

U: HWI, Harnröhrenentzündung, Harnleiterentzündung,

Fenster schliessen

Algurie 

D: SZ beim Ablassen des Harns (Miktionsbeschwerde)

U: HWI (bspw. Urethritis, Harnleiterentzündung, Zystitis) 

Fenster schliessen

Strangurie

Harndrang bei stark eingeschränkter Miktion (geringer Harnabsatz)

U: HWI (bspw. Urethritis, Harnleiterentzündung, Zystitis) 

Fenster schliessen

Polyurie 

D: Überschreitung der altersüblichen physiologischen Urinmenge
U: DM, Polyurische Phase von akutem Nierenversagen (Glomerulonephritis – Glomeruli erholt, Tubuli noch nicht), Medikamente (Diuretika), Alkoholgenuss 

Fenster schliessen

Polydipsie 

D: pathologisch gesteigertes Durstgefühl mit übermässiger Flüssigkeitsaufnahme

U: Diabetes insipidus (ADH Mangel), Diabetes mellitus 

Fenster schliessen

Oligurie 

D: Harnmenge unter 500ml pro Tag // U: zu geringe Flüssigkeitsaufnahme, zu hoher Flüssigkeitsverlust (Schwitzen), Nierenfunktionsstörung (Glomerulo- nephritis), Niereninsuffizienz, beeinträchtigte Harnausscheidung 

Fenster schliessen

Anurie

D: Harnmenge unter 100ml pro Tag //

U: akutes Nierenversagen bei Schock, progrediente Glomerulonephritis, Urolithiasis, Nierenkarzinom, Fehlbildung Ureter