Lernkarten

Karten 27 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 10.10.2021 / 14.10.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
4 Exakte Antworten 23 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Beschrieb Personenwahrnehmung

Personenwahrnehmung ist die Art und Weise, wie sich Eindrücke, Meinungen und Gefühle über andere Personen bilden.
Fenster schliessen

Beschrieb Selektive Wahrnehmung

Selektive Wahrnehmung lenkt unsere Aufmerksamkeit auf eine Auswahl von Reizen, die im Gehirn verarbeitet werden
Fenster schliessen

Flaschenhals-Modell

Unvermögen, alle auf uns einströmenden Reize zu verarbeiten - nicht alle Informationen finden den Zugang zur Weiterverarbeitung
Fenster schliessen

Negativbrille

Bevorzugter Weise bei andern die Nachteile als erstes wahrnehmen
Fenster schliessen

Hauptfehler bei der Personeneinschätzung (Personenwahrnehmungsfehler)

1. Neigung von sich auf andere zu schliessen

2. Ähnlichkeit mit einer Person unterstellen, die man mag

3. Projektion (Gefühle etc. von früheren Beziehungen auf andere Menschen übertragen)

4. Halo-Effekt (eine spezifische Eigenschaft überbewerten)

5. Dramatischer Vorfall (im gegensatz um Halo-Effekt einmalig)

6. Neuheitsfehler (Fehler zeitlich nähe bei der Beurteilung, daher mehr gewichtet)

7. Erster Eindrucksfehler

8. Nachsichtigkeitsfehler (zu milde Beurteilung)

9. Fehler der Überstrenge

10. Stereotypen

11. Sympathie- und Antipathieeffekt

 

Fenster schliessen

Wahrnehmenszyklus

1. Schema leitet die Erkundung

2. Erkundung wählt aus

3. Verfügbare Information bestätigt (verändert) Schema

Fenster schliessen

Praktizierte Form des Eindrucksmanagements

1. Aufwertung des anderen durch Komplimente / Schmeicheln

2. Konformität in Meinung, Urteil und Verhalten

3. Direkte Selbstaufwertung durch entsprechende Selbstdarstellung

4. Dem anderen einen Gefallen tun

Fenster schliessen

Sender-Empfänger-Schema

Lizenzierung: Keine Angabe