Lernkarten

Karten 59 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 30.08.2021 / 08.09.2021
Lizenzierung Keine Angabe     (Kristina Novakovic)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 59 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Grundbedürfnisse

  • Physiologische und soziale Bedürfnisse, das Sicherheitsbedürfnis, Bedürfnis nach Anerkennung
  • Bei nicht Befriedigung führt es zu einem Mangelzustand.
Fenster schliessen

Wachstumsbedürfnisse

  • Umfassen das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung
  • Sind notwendig für unsere psychische Gesundheit
  • Merkmale die einen erfüllter Mensch auszeichnen: Wahrnehmung der Realität, Selbstakzeptanz, Kreativität, Spontanität und Tiefgehende Zwischenmenschliche Beziehungen.
Fenster schliessen

Reihenfolge der Bedürfnispyramide

  1. Physiologische Bedürfnisse (Atmen, Hunger, Durst, Schlafen, Sexualität)
  2. Sicherheitsbedürfnis (Schutz, Schmerzvermeidung, Ruhe, Beruf, Wohnen, Zukunft)
  3. Sozialbedürfnisse (Geborgenheit, Partnerschaft, Zuneigung, Liebe)
  4. Individualbedürfnisse (Ansehen, Status, Macht, Kariere, Leistung)
  5. Selbstverwirklichung (Entfaltung aller persönlicher Fähigkeiten z.B. malen, schreiben, dichten, lernen.)
  6. Transzendenz (Sinnerfahrung, das Streben nach einer höheren Bewusstseinsebene, die Suche nach Gott)
Fenster schliessen

Extrinsische Motivation

  • Verhalten durch äussere Faktoren motiviert.
  • Ist verbunden mit Belohnung oder Ziel, das ausserhalb der Person liegt. (Note, Geld, Macht)
Fenster schliessen

Intrinsische Motivation

  • Verhalten durch innere Faktoren (Neugier, Wissensdrang, Interesse) motiviert.
  • Bezieht sich auf das Tun selbst.
  • Ist von längerer Dauer (z.B. Erfolgserlebnis)
Fenster schliessen

Emotionen und Ausdruck

Die Mimik verrät viel über die Persönlichkeit eines Menschen und liefert in der Nonverbalen Kommunikation wichtige Hinweise auf unsere Gefühle.

Fenster schliessen

Der angeborene emotionale Ausdruck

Forschungen zeigen, dass Säuglinge schon ab der Geburt Gesichtsausdrücke anderer Menschen interpretieren und emotionale Ausdrücke imitieren können. Die Mimik blinder Kinder unterscheidet sich nicht von sehenden Kindern. Menschen bringen, unabhängig von kulturellen Unterschieden, grundlegende Emotionen in nahezu gleicher Weise zum Ausdruck.

Fenster schliessen

Sieben Basisemotionen nach Ekman

Freude, Trauer, Überraschung, Ärger, Ekel, Angst, Verachtung

Basisemotionen werden weltweit und Kulturen unabhängig in gleicher Weise erkannt und mimisch ähnlich ausgedrückt.

Kombination aus den Basisemotionen ergeben weitere Emotionenà Sekundäremotionen (sind individuell und kulturell verschieden)

Die Facial-Feedback-Hypothese geht darum, dass unsere Mimik Einfluss auf die Emotionserzeugung im Gehirn hat. Z.B. Selbstbewusstsein verstärken, in dem man aufrichtig steht und einen ernsten Gesichtsausdruck hat.