Lernkarten

Karten 51 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 12.07.2021 / 12.07.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 51 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist Wirtschaftsinformatik?

- Komponenten moderner Informations- und Kommunikationssysteme --> IKS

- Gegenstand der WI sind Informations- und Kommunikationssysteme (IKS) in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung

"Im Mittelpunkt stehen die Konzeption, Entwicklung, Einführung, Nutzung und Wartung betrieblicher Anwendungssystemen"

Fenster schliessen

Ziele der WI?

- Optimale Gestaltung der IKS

- Oftmals besteht dann die optimale Lösung darin, die Vorgänge zu Automatisieren.

Die Morderne WI nimmt die Unternehmensrealität, wenn Sie das IKS gestaltet, über die Geschäftsprozesse wahr

Fenster schliessen

Das (Wunsch) Ergebnis: ERP-Software "für alle"

- Betriebswirtschaftliche Standardsoftware

- Unternehmensweite Komplettlösung

- Relativ Preiswert

- Deckt einen Großteil aller Prozesse ab --> nicht unbedingt das Ziel einer Firma eine ERP zu kaufen.

Fenster schliessen

Komponenten der IKS

- Anwendungssoftware (z.B. Buchhaltung)

- Software für semantische Prozessintegration

- Externe - Systemsoftware (Betriebssystem)

- Systemsoftware

- Netz-Hardware

- Hardware Werke 

Ziele der Wirtschaft: Die unendliche Bedürfnisse der Menschen zu erfüllen mit Produkten oder Dienstleistungen

Fenster schliessen

Ziele der WI

- Optimale Gestaltung der IKS

- Die Lösung leigt oft im automatisieren der Vorgänge

3 Modelle um in der heutigen Wirtschaft mitzuhalten: Preispolitik (günstig), Differenzierung (Design, Werbung), Nischenstrategie

Fenster schliessen

Unternehmensmodelierung:

- Ist die Fassung und Modellierung (Model erstellen) von Strukturen und Abläufe eines Unternehmens

Fenster schliessen

Geschäftsprozesse:

- Durch das wahrnehmen von Geschäftsprozesse eines Unternehmens kann man die IKS gestalten. 

- Durch Datenverarbeitungsanlagen können viele standardisierte Abläufe von Menschen besser erledigt werden, den Informationen sind ein wichtiger Bestandteil von Geschäftsprozessen.

- Geschäftsprozesse sind die zusammenhängenden Folgen von Tätigkeiten, die im Unternehmen zur Erreichung der Unternehmens bzw. Organisationsziele erledigt werden.

- Haben ein Ziel (oder mehrere) die Ziel des Unternehmens sind

- Gesamtaufgabe eines Geschäftsprozesses kann in Teilaufgaben zerlegt werden

- Aufgaben werden manuell, teil-automatisiert oder automatisiert erfüllt

- Geschäftsprozesse benötigt zu ihrer Realisierung Informationsträger aller Art.

- Für die Erfüllung der Aufgaben werden die Unternehmensressourcen benötigt.

Fenster schliessen

Unsere Definition (Geschäftsprozesse):

- Geschäftsprozesse sind zusammenhängende abgeschlossene Folgen von Tätigkeiten, die zur Erfüllung einer betrieblichen Aufgabe notwendig sind.

- Die Tätigkeiten werden von Aufgabeträgern in organisatiorischen Einheiten unter Nutzung der benötigten Produktionsfaktoren geleistet. Unterstützt wird die Abwicklung der Geschäftsprozesse durch das IKS des Unternehmens.

- Geschäftsprozesse leisten somit die Transformation von beschafften Produktionsfaktoren in verkaufte Produkte bzw. DL

- In ihrem Zusammenhang beschreiben die Geschäftsprozesse die Wertschöpfungskette des Unternehmens