Lernkarten

Karten 90 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 18.06.2021 / 04.07.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 90 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Komorbiditäten sind bei affektiven Störungen für Kinder und Jugendliche getrennt zu nennen?

  • Kinder:
    • Ängste: Trennungsängste, soziale Unsicherheit
    • Störung des Sozialverhaltens
    • Hyperkinetische Störungen
  • Jugendliche:
    • Zusätzlich Störungen des Substanzkonsums
    • Essstörungen
Fenster schliessen

Welche Erklärungsmodelle zur Entstehung gibt es und welche Risikofaktoren begünstigen eine Depression?

  • Erklärungsmodelle:
    • Gen-Umwelt-Interaktion
    • Jugendalter als kritische Phase
    • U.a. Bindung, Verhalten, Kognition, Selbstkontrolle, Psycho-dynamisch, interpersonell, sozial und umweltbezogen, neurobiologisch
  • Risikofaktoren
    • Biologische Faktoren: Alter, Frauen, Gene, Hormone…
      ->Depressionen setzen sich in Familien fort!!!
    • Kognitiv-emotionale Faktoren: kogn. Triade, ungünstige Emotionsregulation…
    • Familiäre Faktoren und Eltern-Kind-Interaktion: Geringe Bindungsqualität und Verlusterlebnisse
    • Soziale Kontakte und Beziehung zu Gleichaltrigen: geringe soz. Kompetenzen, belastende Erfahrungen
    • Kritische Lebensereignisse und Stress
Fenster schliessen

Warum sind mehr Mädchen von affektiven Störungen betroffen?

  • Lernen in Erziehung einen stärker emotionalen Umgang mit Problemen
  • Pubertät 1-2 Jahre vor Jungen; Verschiedene Rollenanforderungen
  • Häufiger Opfer von Missbrauch und Misshandlung
Fenster schliessen

Welche Interventionsmaßnahmen gibt es für affektive Störungen?

  • Prävention
  • Psychopharmakotherapie
  • KVT
  • In einzelnen Fällen: Elektroschocktherapie
  • Spieltherapie
  • Interpersonale Therapie und Familientherapeutischer Ansatz
Fenster schliessen

Welche Arten der Prävention werden bei affektiven Störungen unterschieden?

  • Universelle Prävention: Allgemeinbevölkerung durch öffentliche Kampagnen
  • Indizierte Prävention: bei ersten Depressionssymptomen ->Aufklärung und Ressourcen stärken
  • Selektive Prävention: Bei Entwicklungsrisiken ->gezielte Aufklärung und Beratung
Fenster schliessen

Welche Art von Antidepressiva werden bei Kindern und Jugendlichen meist angewendet? Was sind Vor- und Nachteile?

->SSRIs
Pos.: gute Wirksamkeit bei geringen körperlichen Nebenwirkungen
Neg.: kann vorübergehend Suizidgedanken verstärken

Fenster schliessen

Was sind typische Therapiebausteine und Interventionsmethoden bei KVT bei affektiven Störungen?

  • Therapiebausteine:
    • Aufbau und Förderung von Freizeitinteressen
    • Training soz. Kompetenzen
    • Kogn. Umstrukturierung & Selbstkontrolle
    • Stressbewältigung und Problemlösefähigkeit
    • Elternarbeit
  • Interventionsmethoden
    • Therapeutische Beziehung
    • Zur Selbstreflexion anleitende Gesprächsführung
    • Tages- und Wochenpläne; Hausaufgaben
    • Kogn. Techniken & Rollenspiele
Fenster schliessen

Welche Interventionsmöglichkeiten haben die Lehrer bzw. die Schule in Bezug auf affektive Störungen?

 

Gesunder Lebensstil wirkt protektiv

=>2 Hauptstressoren in der Schule: Motivations- und Lernprobleme & Interpersonale Probleme
=> Reduktion des Aufgabenpensums und sozialpsy. Überlegungen
=> Kogn. Umstrukturierung und Beziehungsorientierung