Lernkarten

Karten 46 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 02.06.2021 / 03.06.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 46 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Sie nennen 3 Beispiele für Grundsätze der Personalhygiene.

  • Keinen Schmuck, Uhren, ...
  • Essen und Rauch nur in den dafür vorgesehenen Pausenräumlichkeiten
  • entsprechende Arbeitskleidung oder Schutzkleidung tragen
  • Händehygiene
  • Körperhygiene
Fenster schliessen

Reinigung und Ergonomie: Sie erklören, was das ergonomische Arbeiten im Reinigungsbereich umfasst.

  • Reinigungsarbeiten werden meist im STehen in diversen Höhen ausgeführt. Auch bückt man sich bei Reinigungsarbeiten oft oder hebt etwas hoch. Beo den anschliessenden Ausführungen geht es darum, die körperliche Belastung bei diesen Tätigkeiten möglichst gering zu halten.
  • Im Zentrum steht die Arbeitsbedingungen an den Menschen anzupassen. Angesetzt wird bei der beswusstem Ausführung der Bewegungen, bei der ergonomischen Gestaltung der Arbeitsgeräte und der richtigen verteilung der Anstrengung auf die einzelnen Muskeln.
Fenster schliessen

Reinigung und Ökologie: Sie nennen 3 präventive Massnahmen, Massnahmen bei der Reinigungsorganisation

Massnahmen bei der Reinigungsorganisation:

  • Reinigungshäufigkeit dem Verschmutzungsgrad und dem Hygienestandard des Betriebes anpassen.
  • Desinfektionsmassnahmen gemäss den Hygieneanforderungen planen.
  • Regelmässige und gute UR mit schwächeren PRodukten verhindert die Ansammlung von hartnäckigen Verschmutzungen
  • Regelmässige umfassende Schulung und Sensibilisierung der MA bezgl. Produkten und Reinigungsmethoden
  • Reinigungs- und Pflegemethoden gezielt wählen
Fenster schliessen

Reinigungs und Ökologie: Nennen Sie 3präventive Massnahmen bei der Durchführung der Reinigung

Massnahmen bei der Durchführung der Reinigung:

  • Dosierhilfen und Dosiersysteme für die Produkte zur Verfügung stellen
  • Verbrauch der Produkte systematisch kontrollieren
  • Geeignete Prdukte am richtigen Ort gezielt einsetzen
  • Reinigungsmittelsparende Reinigungsmethoden einsetzen
  • Sortimentenzusammenstellung nach dem Motto: "So wenig wie möglich, so viel wie nötig."

 

Fenster schliessen

Was ist eine OP-Zwischenreinigung?

Erfolgt zwischen Operationen

  • Fahrbares Mobiliar in die Raummitte stellen
  • Abfall- und Wäschesäcke abhängen, fachgerecht verschliessen und entsorgen
  • Desinfektion des Mobiliars
  • Sämtliche Armaturen und Handgriffe desinfizieren
  • Waschbecken, Spiegel und Ablagen desinfizieren
  • Desinfektion OP-Tische und -Leuchten
  • Papierhandtücher-, Desinfektionsmittelspender ggf. bestücken
  • Abfallsäcke und Wäschesäcke anbringen
  • Gründliche Desinfektion des Fussbodens
  • Fahrbares Inventar zurückstellen, restliche Flächen desinfizieren
Fenster schliessen

Was ist eine OP-Schlussreinigung?

Diese Reinigung erfolgt am Ende des OP-Tages

Alle Arbeiten der OP-Zwischenreinigung werden auch erledigt

  • Alle Kommunikationsgeräte desinfizieren
  • Desinfektion der Lichtschalter und Steckdosen
  • Ggf. Heizkörper und -Rohre desinfizieren
  • Ggf. Fensterbänke desinfizieren
  • Wandflächen bis ca. 2 m desinfizieren
  • Trennwände und Türen vollflächig desinfizieren
  • Gründliche Desinfektion des Fussbodens
  • Alle beweglichen Gegenstände wieder an ihren Platz stellen
Fenster schliessen

Erklären Sie die Vorteile der Reinigungsorganisation

  • Arbeits- und Verantwortungebereiche werden festgelegt und abgegrenzt
  • Aufgaben sind klar definiert
  • Kosten- und Leistungstransparenz
  • Hilft Optimierungs- und Einsparungspontential zu finden
  • Vereinfacht die Kontrolle -> gezielte Qualitätskontrolle
  • Sicherung der Kundenzufriedenheit durch gleich bleibende Qualität
  • Schnellere und einfachere EInführung von neuen MA
Fenster schliessen

Zählen Sie die 8 Schritte der Reinigungsorganisation auf.

  1. Vision und Ziele formulieren
  2. Raumverzeichnis erstellen, Raumgruppen bilden
  3. Rauminventar erstellen
  4. Leistungsbeschrieb
  5. Definition Reinigungsarten, Reinigungsstandard, Pflegeplan
  6. Arbeitsteilung
  7. Leistungsverzeichnis erstellen
  8. Leistungszahl definieren, Reinigungsaufwand ermitteln