Lernkarten

Karten 300 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 01.06.2021 / 21.07.2021
Lizenzierung Keine Angabe     (selbst)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 70 Text Antworten 230 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Der Trierer Stress Test induziert Stress auch über mehrere Stunden.

falsch.

zuerst starker Anstieg des ACTH direkt bei oder nach TSST.

Kortisol Anstieg folgt --> Spitze ca nach 20 Minuten nach dem Test

--> ca 60 min nach dem Test : Abflachen der Kurven auf Normalniveau

Fenster schliessen

Trifft diese Aussage zu?

Lazarus : Secondary appraisal bezeichnet die Einschätzung der Bewältigungsmöglichkeiten

richtig

falsch

Fenster schliessen

Transaktionales Stressmodell

- jede Situation muss hinsichtlich ihrer Bedrohung und der Verfügbarkeit von Bewältigungsmöglichkeiten bewertet werden

- primary appraisal ( primäre Bewertung): Interpretation des Stressors als irrelevant/stressreich/positiv

--> stressreich : Verlust/Schaden / Bedrohung / Herausforderung

- secondary appraisal: Analyse der Verfügbaren MIttel 

- coping (Bewältigung): problemzentriert / emotionszentriert

- re-appraisal (Neu Bewertung)

Fenster schliessen

Welche Aussage trifft zu ?

Seyle: Generelles Anpassungssyndrom = reaktionsorientierter Ansatz

das ursprüngliche, als generell angesehene Stressadaptionssyndrom ist eigentlich sehr spezifisch vom KOntext und von den Stressreizen und Bewältigungsverhaltensweisen abhängig

Fenster schliessen

Das generelle Anpassungs/Adaptionssyndrom nach Seyle

- Stress = subjektiv erlebte Belastung und unspezifische Antwort des Organismus auf die Störung des homöostatischen Gleichgewichts und als den Versuch, dieses Gleichgewicht wiederherzustellen

- Wahrnehmung eines Stressors --> Anpassungsreaktion

- Nach der Anspannungsphase muss Entspannungsphase folgen, da nur bei ausreichender Erholung ein gleichbleibendes Niveau zwischen Ruhe und Energie gehalten werden kann

- Stressoren in kurzen zeitlichen Abständen führen zu einem Anstieg des Erregungsniveaus

- Kurzzeitig --> erhöhte Widerstandkraft; langfristig --> körperliche Schäden bis Tod

Fenster schliessen

Das generelle Anpassungs/Adaptionssyndrom nach Seyle

nennen Sie die drei Phasen der Stressreaktion

3 Phasen der Stressreaktion

1. Alarmreaktion = initiale Reaktion auf Stress, fight or flight Reaktion, Sympathikusaktivierung

2. Widerstandsphase= Aktivierung physiologischer Reaktionssysteme zum Umgang mit andauerndem Stress --> Wiederherstellung der Homöostase 

3. Erschöpfungsphase = verlängerte oder wiederholte Präsenz des Stressors, Versagen der Reaktinssysteme, Erschöpfung der Ressourcen, Krankheitsanfälligkeit

Fenster schliessen

das generelle Anpassungs/Adaptionssyndrom nach Seyle

was sind Kurzzeit- und Langzeitfolgen?

Bewertung des Modells: Heute eher Unterscheidung zwischen Kurz- und Langzeitfolgen von Stress

- kurzzeitig: Energiemobilisierung, Hemmung von Energiespeicherung

- in Sekunden: Katecholamine, Sympathikus

-in Minuten: HPA Achse

- langfristig: pathophysiologisch

- unterdrückte Energiemobilisierung (Energie wird nicht verbrauch)

- chronische Belastung (Cortisol --> erschwerte Erholung)

- geschwächte Immunkompetenz 

-Risikoverhalten: Selbstmedikation! 80% aller Medikamentenabhängigen sind abhängig von Benzo

Fenster schliessen

Trifft diese Aussage zu?

Coping beginnt mit einer Destabilisierung des psychischen Systems und zielt darauf ab, eine neue Homöostase zu finden

richtig

falsch