Lernkarten

Karten 300 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 01.06.2021 / 19.09.2021
Lizenzierung Keine Angabe     (selbst)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 70 Text Antworten 230 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Trifft diese Aussage zu?

Hohes Hippocampusvolumen gilt als Risikofaktor für Stress.

richtig

falsch

reduziertes Hippocampusvolumen

Fenster schliessen

trifft diese Aussage zu?

die Folgen von sozialen Stress können die Wahrscheinlichkeit reduzieren eine Angststörung zu entwickeln

richtig

falsch

resident intruder paradigm -> erhöhtes Angstverhalten

Fenster schliessen

Trifft diese Aussage zu?

Stress wirkt über die HPA und SAM Achse durch einen TH1/TH2 Shift

falsch

richtig

Fenster schliessen

Schaubild HPA SAM Achse

Lizenzierung: Keine Angabe

Hypothalamus–Hypophysen–Nebennierenrinden–Achse (HPA-Achse)

Die Sympathikus-Nebennierenmark-Achse

Fenster schliessen

Trifft diese Aussage zu ?

der Trier Social Stress Test TSST induziert Stress ohne kognitive Belastung 

richtig, es liegt keinerlei kognitive Belastung vor

falsch, da über die kognitive Belastung wie zB Rechenaufgaben zu sozialem Stress (Feedback/Präsi) induziert wird

Fenster schliessen

trifft diese AUssage zu?

PTBS und Depression zeichnen sich durch erhöhte Kortisolausschüttung aus.

richtig

falsch

beide zeichnen sich durch ein erhöhtes CRH (Corticotropin-releasing Hormone) aus; es liegt eine Störung der HPA Achse vor

Depression hat ein höheres Kortisollevel als normal

PTBS hat ein niedrigeres Level an Kortisol

Fenster schliessen

Trifft diese Aussage zu?

soziale Unterstützung bei Stress verstärkt Infektionskrankheiten 

richtig

falsch

Fenster schliessen

Trifft diese Aussage zu?

die Kortisolausschüttung kann moduliert werden

richtig

falsch