Lernkarten

Karten 23 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 12.05.2021 / 15.05.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
6 Exakte Antworten 17 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Aufgabenformate

Geschlossene, halboffene, offene Aufgabenformate
Fenster schliessen

Aufgabenformate: geschlossene Aufgabenformen

Richtig-falsch Aufgaben; Umordnungs-, Zuordnungsaufgaben; Multiple-Choice-Aufgaben; Vervollständigungsaufgaben (z. B. Lückentext)
Fenster schliessen

Aufgabenformate: halboffene Aufgabenformen

(Kurz)antworten in eigenen Worten; Zeichnungen, Skizzen, Mindmaps; Ergänzungsaufgaben
Fenster schliessen

Aufgabenformate: offene Aufgabenformen

Freie Bearbeitungsaufgaben; Portfolio; Fallstudie; Projekt; Themendossier
Fenster schliessen

Bildungsziele Aspekt Identität und Sozialisation

Das Gleichgewicht zwischen Autonomie und Zugehörigkeit zur sozialen Gruppe verste-hen. Die persönlichen Lebensentscheidungen bestimmen und zur Diskussion stellen. Andere Lebensstile identifizieren und sie akzeptieren.
Fenster schliessen

Bildungsziele Aspekt Recht

Die juristische Logik verstehen. Juristische Normen analysieren. Überlegungen anhand von juristischen Informationen anstellen. d) Juristische Normen anwenden.
Fenster schliessen

Elektronisches Prüfen

  • Von digitalen Übungstests (Selbstüberprüfung, keine Zeitbegrenzung, richtige Antworten werden angezeigt, können beliebig oft wiederholt werden) sind digitale Prüfungen (Bewertung mit einer Note, Zeitbegrenzung, keine Anzeige der richtigen Antworten) zu unterscheiden.
  • Wie bei den traditionellen Prüfungen in Papierform sollten auch digitale Prüfungen den Stil des Unterrichts möglichst gut abbilden. Wenn Unterrichtsinhalte beispielsweise über das Aufzeigen, Erarbeiten von Zusammenhängen und Vernetzungen erschlossen wurden, muss sich das auch in der digitalen Prüfung abbilden. Im ABU ist daher in den digitalen Prüfungen auch die Verknüpfung der beiden Lernbereiche Gesellschaft sowie Sprache und Kommunikation zu berücksichtigen.
  • Prüfungsaufgaben lassen sich unterscheiden: offene und geschlossene Aufgaben. Offene Aufgaben verlangen von den Lernenden eine Produktionsleistung, da sie die Antwort selbst formulieren. Mit offenen Aufgaben lassen sich das Fakten- und Detailwissen und darüber hinaus Analysieren, Bewerten und Entwickeln (Taxonomiestufe K1 bis K6) prüfen. Der Korrekturaufwand verkleinert sich gegenüber traditionellen Prüfungen praktisch nicht.
  • Bei geschlossenen Aufgaben werden die möglichen Antworten bereits vorgegeben. Als geschlossene Aufgaben gelten: Richtig/falsch-Aufgaben, Auswahlaufgaben (z. B. Multiple Choice), Zuordnungs- und Sortieraufgaben. Geschlossene Aufgaben finden vor allem auf den Taxonomiestufen K1 bis K3 (K4) statt. Die Bewertung dieser Aufgaben erfolgt digital und stellt für die Lehrperson eine Zeiteinsparung dar.
Fenster schliessen

Gütekriterien

Validität (Gültigkeit)

Reliabilität (Zuverlässigkeit, Objektivität)

Ökonomie

Chancengerechtigkeit