Lernkarten

Karten 23 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 16.04.2021 / 20.04.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 21 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definition Husten

Husten ist ein Symptom, die Ursache muss ärztlich abgeklärt werden.

Der Husten wird reflektorisch ausgelöst bei Kontakt der Luftwege mit Fremdstoffen. Der Husten ist somit
ein physiologischer Schutzreflex, um die Atemwege frei zuhalten und den lebenswichtigen Gastaustausch
in der Lunge zu gewährleisten.

Achtung: Hustenreiz kann auch durch extrapulmonale Reize hervorgerufen werden, z. B. durch ein
chronisches Zurückfliessen von Magensäure in die Speiseröhre (gastro-ösophagealer Reflux).

Fenster schliessen

Hustenarten

  • Trockener Husten: Husten ohne Auswurf
  • Produktiver Husten: Husten mit eitrigem Sputum (Auswurf)
  • Hämoptoe = Bluthusten oder Blutspucken

Wichtig für die Praxis
Die Hustenart kann auf die Ursache hinweisen, hingegen hat keine Lungenkrankheit nur „ihren spezifischen
und alleinigen Husten“. Zur Diagnostik braucht es zusätzlich Laboruntersuchungen wie auch bildgebende
Verfahren (Röntgen, CT).

Fenster schliessen

Was ist eine Pneumonie?

Lungenentzündung
Fenster schliessen

Definition Pneumonie

Akute oder chronische Lungenentzündung mit Befall des Alveolarraumes und / oder des Interstitiums (=Lungenzwischengewebe)

Fenster schliessen

Ursachen Pneumonie

  • Virale Infekte
  • Bakterielle Infekte
  • Aspiration (führt zu Schädigung von Bronchien und Lungen, was eine bakterielle Besiedlung begünstigt. z.B. Schluckstörung und dann kommt Nahrung in Lunge)
Fenster schliessen

Symptome Pneumonie

  • Husten
  • Hohes Fieber, Schüttelfrost (Achtung: ältere Menschen können auch „Fieber fei“ eine Pneumonie erleiden)
  • Atemnot
  • Thoraxschmerz
  • Tachypnoe (erhöhte Atemfrequenz, über 20/Min.)
  • Tachykardie (erhöhte Pulsfrequenz, über 100/Min.)

Eine Pneumonie ist eine schwere, oft lebensbedrohliche Krankheit in jedem Lebensalter.
Ältere Menschen können auch „Fieber frei“ eine Pneumonie erleiden, was die Diagnostik erschwert.

Fenster schliessen

Therapie Pneumonie

Bekämpfung der Ursache (Antiniotika)

Fenster schliessen

Definition Asthma bronchiale

Lizenzierung: Keine Angabe

Das Asthma bronchiale ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege. Bei entsprechend veranlagten Personen führt die Entzündung zu anfallsweiser Luftnot infolge einer Verengung der Atemwege (Bronchialobstruktion) hervorgerufen durch: 

  • Verkrampfung der Bronchialmuskeln (Bronchospasmus)
  • Vermehrte Produktion von zähem Bronchialschleim (Hypersekretion)
  • Entzündliche Schleimhautschwellung (Schleimhautödem)