Lernkarten

Karten 19 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 11.01.2021 / 13.01.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
7 Exakte Antworten 12 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Worin liegt der Unterschied zwischen absoluten und relativen Rechten?

Absolute Rechte richten sich gegen jedermann; relative Rechte richten sich gegen eine bestimmte Person.
Fenster schliessen

Nennen Sie die drei wichtigsten Entstehungsgründe für relative Rechte

Vertrag, unerlaubte Handlung, ungerechtfertigte Bereicherung
Fenster schliessen

Durch welche Merkmale wird ein dingliches Recht umschrieben?

Ein dingliches Recht ist ein subjektives Recht; es gehört zu den absoluten Rechten und begründet ein Herrschaftsrecht über eine Sache
Fenster schliessen

Was sind Immaterialgüterrechte? Nennen Sie zwei Beispiele

Immaterialgüterrechte gewähren Rechte an immateriellen Gütern, d.h. an Gütern, die keine körperliche Existenz aufweisen. Beispiele sind: Urheberrecht, Patentrecht, Markenrecht, Designrecht
Fenster schliessen

Nennen Sie mindestens drei Aspekte, welche in den Schutzbereich des Persönlichkeitsrechts von Art. 28 ZGB fallen

Recht auf Leben und auf körperliche Unversehrtheit; sexuelle Freiheit; Bewegungsfreiheit; Privatsphäre; Ehre; Recht am eigenen Bild
Fenster schliessen

Welche Arten von Rechtssubjekten gibt es?

Natürliche Personen (Menschen) und juristische Personen (Körperschaften/Stiftung)
Fenster schliessen

Wann beginnt und wann endet die Rechtsfähigkeit bei den natürlichen Personen?

Gemäss Art. 31 Abs. 1 ZGB beginnt die Rechtsfähigkeit grundsätzlich mit der vollendeten Geburt und endet mit dem Tod (irreversibler Hirntod)
Fenster schliessen

Kann die Rechtsfähigkeit der juristischen Person mit derjenigen der natürlichen gleichgesetzt werden?

Grundsätzlich ist eine juristische Person gemäss Art. 53 ZGB rechtsfähig. Die Rechtsfähigkeit von juristischen Personen ist jedoch gegenüber derjenigen von natürlichen Personen im Um- fange nach beschränkter. So kann eine juristische Person etwa die folgenden Rechte nicht haben: Ehe- und Verwandtschaftsrechte; gewisse Persönlichkeitsrechte (z.B. körperliche Integrität); Urheberin eines geistigen Werkes sein; als Erblasserin testamentarisch verfügen; ein vormundschaftliches Amt einnehmen.