Lernkarten

Karten 17 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 24.07.2020 / 24.07.2020
Lizenzierung Keine Angabe     (Unterlagen BZ Pflege)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 17 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definition Onkologie

Teilgebiet der inneren Medizin, das sich mit der Entstehung und Behandlung von Tumoren beschäftigt. 

Fenster schliessen

Nach welchen 4 Kriterien können Tumore eingeteilt werden?

1. Nach der Nomenklatur der WHO und der internationalen Union gegen Krebs

2. Nach Dignitäts- / Malignitätsgrad

3. Nach dem Tumorstadium

4. Nach der geweblichen Herkunft

Fenster schliessen

Die Einteilung nach Dignität (=Definition)

Dignität (=biologische Wertigkeit) berücksichtitgt das Wachstumsverhalten bzw. die biologischen Eigenschaften des Tumors. Benigne, maligne und semimaligne Tumore. 

Fenster schliessen

Die Einteilung nach Malignitätsgrad (Grade)

Grad 1: nicht differenzierter Tumor

Grad 2: mässig differenzierter Tumor

Grad 3: gering differenzierter Tumor

Grad 4: entdifferenzierter Tumor

Fenster schliessen

6 Merkmale benigner Tumore.

  • gut umschriebenes, lokalisiertes Wachstum
  • können durch fibröse Kapseln begrenzt sein
  • wachsen meist langsam
  • konn zu Kompressionen, Veränderungen oder Druckatrophie der benachbarten Gewebe oder Organen kommen
  • keine metastasierung
  • nach chirurgischem Eingriff kommt es nur in Ausnahmefällen zu einem Rückfall 
Fenster schliessen

5 Merkmale maligner Tumore

  • aggressives Wachstum
  • typisches infiltratives und invasives Wachstum
  • destruktives Wachstum
  • Metastasierung
  • Nach chirurguischer Entfernung kann es zu einem lokalen Rezidiv oder metastasen kommen
Fenster schliessen

3 Merkmale semimaligner Tumore

  • lassen sich nicht eindeutig als gut- oder bösartig einordnen
  • lokales invasives und destruktives Wachstum
  • Metastasieren praktisch nicht
Fenster schliessen

Was bedeutet infiltratives, invasives und destruktives Wachstum?

infiltratives: Einwachsen in umgebende Strukturen

invasives: Einwachsen in andere Organe

destruktives: Zerstört umliegendes Gewebe