Lernkarten

Karten 51 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 21.06.2020 / 22.06.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 51 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Erkläre die Lage der Gallenblase 

  • Wichtiges Organ des Verdauungssystems, die die Gallenflüssigkeit speichert. 
  • Lage: Die Gallenblase befindet sich im rechten Oberbauch, unterhalb der Leber. Leber und Gallenblase sind über eine Bindegewebsbrücke miteinander verbunden. Unterhalb der Gallenblase befinden sich der Zwölffingerdarm und die Abwärtsbigung des Dickdarms. Ist mit dem Peritoneum überzogen. 
  •  
Fenster schliessen

Wie ist eine Gallenblase aufgebaut? 

 

  • Ist 8-12cm Lang, 4-5cm Breit. Wandstärke beträgt 4mm. Als Speicherorgan fasst die Gallenblase 30-80ml Galle. 
  • Sie ähnelt einem kleinen Birnenförmigen Sack. 

Der Anatomische Aufbau der Gallenblase besteht aus dem:

  • Gallenblasenboden (Fundus vesicae biliaris)
  • Gallenblasenkörper (Corpus vesicae biliaris) 
  • und dem Gallenblasenhals (Collum vesicae biliaris) 
  • Die im Gallenblasenhals und im Gallenblasengang "Ductus Cysticus" befindliche Heisterklappe verhindert unkontrolliertes Abfliessen von Gallenflüssigkeit und gibt diese nur bei Bedarf frei. Der Mittlere Teil der Gallenblase sog. Gallenblasenkörper- ist mit der Leber verwachsen. Ärzte nennen das auch "Gallenblasenbett". 
Fenster schliessen

Welche Funktion erfüllt die Gallenblase? 

  • Dient zur Aufnahme und Eindickung der in der Leber gebildeten Gallenflüssigkeit (besteht Hauptsächlich aus Wasser, Gallensäuren, Phosporlipiden, Cholesterin, Bilirubin sowie andere Farbstoffe). Von innen ist die Gallenblase mit einer Schleimhaut ausgekleidet, die sie vor den Verdauungswirkstoffen der Gallenflüssigkeit schützt. Die Gallenblasenwand enthält Muskelgewebe. 
  • Die Gallenblasenflüssigkeit gelangt aus der Leber über die Verbindung "Ductus hepaticus communis" in die Gallenblase. Von dort gelangt sie in den Zwölffingerdarm. 
  • Insgesamt gibt die Leber Tägl. 0,5-1L gelbe Galle ab. Diese Lebergalle wird in der Gallenblase zur grünen Basengalle. Die Galle spielt bei der Fettverdaung im Dam eine wichtigge Rolle. Nach einer Mahlzeit zieht sich das Organ zsm und drückt so die Galle durh die Gallengänge in den Zwöffingerdarm. Die Entleerung der Galle geschieht über ein Zusammenziehen der Gallenblasenwandmuskulatur: Dieser Vorgang löst hormonwirksame Zellen in der Darmwand aus. Im Zwölffingerdarm angekommen, beginnt die Gallenflüssigkeit mit ihrer Arbeit. Sie löst die Nahrungsfette in Tröpfchen auf, woraufhin Enzyme diese anschliessend abbauen. 
Fenster schliessen

Wie geschieht es, dass in der Gallenflüssigkeit die enthaltenden Gallensäuren, Fette verdauen ermöglichen? 

Die Gallensäurenmoleküle sind an einem Ende wasserlösslich, an dem anderen fettlöslich. Wenn sie sich im Darm um die Fette aus der Nahrung lagern, weist ihr wasserlösslicher Teil nach aussen. Es enstehen Fetttröpfchen (Mizellen)- sie sind für die Fettverdauung sehr wichtig. Durch die wasserlösliche äussere Schicht der Mizellen gelangen die Nahrungsfette mithilfe der wässrigen Verdauungssäfte bis zur Dünndarmschleimhaut. Die Fette in der Mizellen können dort über die Darmwand ins Blut aufgenommen werden. Nachdem die Gallensäure ihre Funktion in der Fettverdauung erfüllt haben, gelangen sie fast vollständig ins Blut, in die Pfortader (Vene zwischen Verdauungsorganen wie Darm und der Leber) & von dort aus zurück zur Leber. Es besteht ein sog. "enterophepatische Kreislauf" (entero= Darm, Hepar= Leber). Durch diesen Kreislauf muss die Leber nur relativ wenig Galle neu produzieren- mehr als 90% gelangen über die Rückresorption erneut in die Leber. 

Fenster schliessen

Durch welches Gefäss wird die Fallenblase versorgt? 

Durch die "Arteria cysta" 

Fenster schliessen

Kann die Gallenblase bei Vergrösserung getastet werden? 

Ja, sie befindet sich unterhalb des Leberrandes, medial der Klavikularlinie und tritt atemabhängig unter dem rechten Rippenbogen auf.  

Fenster schliessen

Beschreibe die Hystologie der Gallenblasenwand

  • Gallenblasenwand besteht aus der (Schleimhaut) Tunica mucosa, die ein einschichtiges Epithel mit zahlreichen Mikovilli besitzt. 
  • Epithelzellen produzieren einen Glykoproteinhaltein Schleim, der die Tunica mucosa vor der Galle schützt. 
  • Tunica mucosa besteht aus scherengitterartig geflochtenen Muskelzellen. Die Wand der Gallenblase besteht auch aus der Muskelschicht (Tunica muscularis) & aus der Bindegewebsschicht (Tunica adventita). 
Fenster schliessen

Beschreibe den Aufbau der Gallen

 

"intrahepatischen (innerhalb der Leber liegenden)" und "extrahepatischen" (ausserhalb der Leber liegenden)Teil.   (Siehe Bild)