Lernkarten

Karten 44 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 02.06.2020 / 02.06.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 44 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was sagt die Random-Walk-Theorie?

Theorie, welche eine rein zufällige Entwicklung der Aktienpreise unterstellt, ohne dass den in der Vergangenheit realisierten Preise eine Bedeutung zukommt. Aus dieser Theorie folgt, dass aus der Analyse historischer Preisdaten keine Anhaltspunkte über die zukünftige Preisentwicklung gewonnen werden kann. Dieser Theorie kann entgegengehalten werden, dass die Preisentwicklung der Aktienmärkte in der Vergangenheit tendenziell einen positiven Drift aufwies und somit nicht rein zufällig war.

Fenster schliessen

Was versteht man unter der Effizienzmarkthypothese?

Die Efficient Market Hypothesis besagt in ihrer allgemeinen Form, dass die Wertpapierpreise zu jeder Zeit alle verfügbaren Informationen beinhalten. Eine Investition entspricht dann einem "Fair Game", d.h. die Erwartungen der Marktteilnehmer über zukünftige Wertpapierkurse sind nicht systematisch verzerrt. Wiederspiegeln sich bestimmte Informationen unverzüglich im Marktpreis, so sind sie als Grundlage für Anlagestrategien zur Erzielung von Überrenditen ungeeignet. Vom Grad der Informationseffizienz eines Kapitalmarktes hängt es also ab, wie die Erfolgsaussichten unterschiedlicher Formen der Wertpapieranalyse einzustufen sind.

Fenster schliessen

Erklären sie die schwache Form der Effizienzmarkthyopthese (EMH).

Die Weak Form Efficiency liegt vor, wenn alle verfügbaren Informationen über vergangene Kursentwicklungen vollständig in den gegenwärtigen Preisen verarbeitet sind. D.h. technische Analysen (z.B. Trendanalysen) bringen keinen Mehrwert -> Random Walk.

Fenster schliessen

Erklären sie die mittelstarke Form der EMH.

Die Semi-Strong Form Efficiency erweitert die relevante Informationsmenge. In diesem Sinne ist ein Kapitalmarkt effizient, wenn in den aktuellen Kursen alle öffentlich verfügbaren Informationen (z.B. Ankündigung einer Unternehmensfusion) verarbeitet sind. Diese Form der Markteffizienz unterstellt, dass sich Aktienkurse bei Auftreten einer neuen, öffentlich zugänglichen Information sofort entsprechend anpassen. D.h. durch Fundamentanalysen kann kein Mehrwert erzeugt werden.

Fenster schliessen

Erklären sie die starke Form der EMH.

Die Strong Form Efficiency geht davon aus, dass nicht nur öffentlich zugängliche Informationen jederzeit in den Kursen verarbeitet sind, sondern auch private Informationen (d.h. Insiderwissen). D.h. auch wenn man Insiderwissen hat kann dadurch kein Mehrwert generiert werden.

Fenster schliessen

Was versteht man unter einer Fudamentanalyse?

Die Fundamentalanalyse hat zum Ziel einen fairen Preis für Wertpapiere zu ermitteln und stützt sich dabei auf Fundamentaldaten des Unternehmens. Zum Beispiel wird für die faire Bewertung einer Aktie eine genaue Bilanzanalyse oder eine Bewertung aufgrund künftiger Cash-flows vorgenommen, um den realwirtschaftlichen Wert einer Aktie zu bestimmen.

Fenster schliessen

Was versteht man unter einer technischen Analyse?

Die Technische Analyse ist auch unter dem Begriff Chartanalyse bekannt. Sie versucht aus vergangenen Aktienkursen und gegebenenfalls dem Handelsvolumen auf zukünftige Entwicklungen der Aktie zu schliessen (z.B. Trend Strategie). Für die Analyse wird auf betriebswirtschaftliche Daten des Unternehmens und volkswirtschaftliche Indikatoren des wirtschaftlichen Umfeldes verzichtet, weil man davon ausgeht, dass bereits alle relevanten Informationen im Aktienkurs enthalten sind.

Fenster schliessen

Was versteht man unter einer Spekulationsblase?

Starker Wertzuwachs eines Indizes oder einer Branche, welcher mit rationalen Argumenten nicht erklärt werden kann und oftmals auf Spekulation beruht. D.h, man spekuliert auf einen weiteren Anstieg des Indizes oder der Branche damit man später wieder teurer verkaufen kann.