Lernkarten

Karten 25 Karten
Lernende 4 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 04.03.2020 / 08.03.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 25 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Ursachen der Französischen Revolution

Der französische Staat befand sich in einer lang wahrenden und tiefen Krise:

  • Anstieg der Getreide- und Brotpreise
  • Ungerechte Verteilung der Besitz- und Steuerlast (nur der dritte Stand zahlte Steuern),
  • drohender Staatsbankrott (Zinsen, Militär und Hofhaltung verschlangen Unsummen),
  • Kritik und eine zunehmend politisierte öffentliche Meinung


Um die Steuerfrage zu lösen, berief der schwache König Louis XVI (16). 1789 erstmals seit 175 Jahren die Generalstände ein (Gesamtversammlung der Vertreter von Klerus, Adel und drittem Stand; je 300 Vertreter, Abstimmung nach Ständen!).

Fenster schliessen

17. Juni 1789: Nationalversammlung

Nach Auseinandersetzungen erklärten sich die Abgeordneten des dritten Standes und Sympathisanten des Adels und Klerus zu Nationalversammlung, mit dem Ziel eine Verfassung für eine konstitutionelle Monarchie zu erarbeiten (=Ballhausschwur).

In der Folge schaffte die Nationalversammlung die Privilegien und Leibeigenschaft ab, verfasste die Erklärung der Mensch- und Bürgerrechte, Entmachtete die Kirche, verabschiedete eine Verfassung mit Wahlen und Gewaltenteilung.

Fenster schliessen

14. Juli 1789

Die Bevölkerung von Paris stürmte die Bastille, das verhasste Gefängnis war ein Symbol der Königsmacht.

Unruhen auf dem Land folgten: Bauern verbrannten die feudalen Rechtsdokumente und plünderten Schlösser und Klöster.

Fenster schliessen

September 1791

Frankreich wurde eine konstitutionelle Monarchie (Zensuswahlrecht).

Fenster schliessen

1792: Republik

Durch ungelöste Probleme (zunehmende wirtschaftliche Not) gewannen die Vertreterder Unterschicht, die Sansculottes, zunehmend an Einfluss. Durch eine gescheiterte Flucht ins Ausland verspielte der König den Rest seiner Glaubwürdigkeit. Als auch noch bekannt wurde, dass er in Kontakt mit Preussen und Österreich stand, welche die Revolution militärisch beenden wollten, kam es in Paris zu Aufständen. Der König wurde verhaftet, abgesetzt und später hingerichtet. Frankreich erklärte sich zur Republik.

Fenster schliessen

Terror der Jakobiner 1792-1794

Soziale und ökonomische Probleme wie auch der Krieg führten zur Machtübernahme der radikalsten Partei, der Jakobiner. Unter Leitung des Wohlfahrtsausschusses (besass viel Macht!! Kriegskabinett) unter Robespierre wurden innenpolitische Gegner blutig ausgeschaltet (Guillotine) und Aufstände brutal niedergeschlagen. Robespierre wurde geköpft, die Jakobinerclubs geschlossen und das Revolutionstribunal aufgelöst. Die Revolution gelangte zurück in die Hände des Bürgertums.

Fenster schliessen

1795: Direktorium

Eine Direktorialverfassung wurde verabschiedet, die durch Zensuswahlrecht die Dominanz des Grossbürgertums sicherstellte.

Fenster schliessen

1799 Napoleon

Napoleon putschte sich mit einem Staatsstreich an die Macht. Er setzte das Direktorium ab und liess ein neue Verfassung ausarbeiten: Als erster von drei Konsuln bildete er die Spitze der Exekutive (und kontrollierte die anderen Gewalten).