Lernkarten

Karten 16 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 01.03.2020 / 01.03.2020
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 16 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Aufgaben der Verkaufsförderung

- Massnahmen zur Förderung des Abverkaufs von Waren und Dienstleistungen

- Auslösen von kurzfristigen Kaufimpulsen

Fenster schliessen

Zielgruppen der Verkaufsförderung

- Produktverwender (Rabatte, Sonderaktionen, Zugaben bei Produkten, Wettbewerbe)

- Handel (POS Material, Schulungen, Rückvergütungen)

- Externe Beeinflusser (Schulungen, Vorträge, Informationsveranstaltungen)

- Eigenes Unternehmen (Wettbewerbe, Schulungen, Bonus

Fenster schliessen

Ziele der Verkaufsförderung

- Absatz / Umsatz fördern

- Kaufbereitschaft fördern

- Produkte herausheben

- Kaufgewohnheiten veränder

Fenster schliessen

Vorteile der Verkaufsförderung

- Wirkt schnell

- Erzielt messbare Resultate

- Fördert kurzfristig den Abverkau

Fenster schliessen

Nachteile der Verkaufsförderung

- Kostet zusätzlch Geld

- Kann immer nur für eine gerwisse Zeit eingesetzt werde

Fenster schliessen

Unterschied Verkaufsförderung und Werbung

Verkaufsförderung zielt auf den kurzfristigen Abverkauf ab, während die Werbung eine Informations- und Meinungsbildungsfunktion hat

- VF = kurzfristig

- Werbung = langfristi

Fenster schliessen

Push / Pull Relation

Push = Angebotsdruck über den Handel erzeugen

- Schnell wirksam

- Wenig streuverslust

- Erfordert viel Kapiatl

 

Pull = Nachfragesog über den Konsument erzeugen

- Spricht direkt den Kunden an

- Möglicher Streuverlust

Fenster schliessen

Verkaufsförderungskonzept

1. Ausgangslage (Ist Situation)

2. Ziele (Was, Wo, Wie, Wann)

3. Zielgruppen (Konsument, Handel, Externe Beeinflusser, Eigene Unternehmung)

4. Strategie (Push / Pull)

5. Massnahmen (Wie)

6. Budget

7. Kontrolle (Ist / Soll Vergleich