Lernkarten

Karten 125 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 30.08.2019 / 03.09.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 20 Text Antworten 105 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche der folgenden Aussagen zu Kennwerten in der EFA sind richtig?

Im Fall unkorrelierter Faktoren kennzeichnet die Kommunalität das Ausmaß, in dem die Varianz einer Variablem durch die Faktoren aufgeklärt wird

Im Falle unkorrelierter Faktoren entsprechen Faktorladungen Korrelationen zwischen der jeweiligen manifesten Variablen und dem jeweiligen latenten Faktor

Fenster schliessen

Welche Aussagen in Bezug auf das Evaluationsmodell von Kirkpatrick & Kirkpatrick (2006) sind richtig?

4 Evaluationsebenen: Reaktion, Lernerfolg, Verhalten und Endergebnis

Lernerfolg = Einstellungsänderung, sowie Wissens¬ und Kompetenzzuwachs als Folge der Maßnahme

Reaktionsebene = Akzeptanz, Zufriedenheit

Verhaltensebene = Erfolge auf der Ebene beobachtbaren Verhaltens

Ebene objektiver Endergebnisse = Effizienz

Fenster schliessen

Multimethodale Diagnostik

unterschiedliche Datenquellen

unterschiedliche Methoden

unterschiedliche Manifestationsebenen, z.B. bei Angst: emotionale, kognitive, physiologische, verhaltensbezogene

Fenster schliessen

Allgemeine Gütekriterien nach Jäger

Komplexität des Evaluationsgegenstandes: gesamte Komplexität muss sich in zugrundeliegender Theorie + methodischem Zugang wiederspiegeln

Gültigkeitsbereich einer Fragestellung: klar definiert und abgegrenzt

Objektivierbarkeit: Erkennbarkeit, Bestimmbarkeit, Dokumentierbarkeit

Transparenz: Regeln wie erfasst

Fenster schliessen

Welche 2 zusätzlichen Ebenen gibt es nach dem Modell von Schenkel zusätzlich zu den 4 Ebenen im Modell von Kirkpatrick und Kirkpatrick (Reaktions-, Lernerfolgs-, Verhaltensebene, Endergebnisse) ?

Produktebene als 1. Ebene (wie ist die Intervention zu bewerten)

Mehrwertebene als letzte Ebene (ROI, Return on Investment)

optional: Konzeptionsebene (noch vor Produktebene) + Feedbackschleifen auf jeder Ebene

Fenster schliessen

Sie möchten eine Programmevaluation durchführen und entscheiden sich für das Vorgehen einer Theoriebasierten Evaluation. Welche Aussagen treffen zu? 

Sie formulieren eine plausible Theorie des zu evaluierenden Programms

Sie interessieren sich unter anderem für nicht intendierte Effekte sowie deren Zusammenhang zur Programmtheorie.

Planung, Design, Durchführung, der Evaluation sollte in der Programmtheorie leitend sein.

Fenster schliessen

Verschiedene Durchführungsmodi von Evaluation

intrinsisch (Wirkmodell einer Maßnahme theoretisch sinnvoll begründet?) vs. extrinsisch (Effektanalyse auf betroffene Personen)

interene (Selbstevaluation) vs. externe (Fremdevaluation)

summative (zusammenfassend im Vor- oder Nachhinein) vs. formative (Prozessevaluation)

vergleichende (2+ Maßnahmen) vs. nicht-vergleichende (1 Maßnahme)

Fenster schliessen

Verschiedene Formen der Evaluation

von internen Evaluationen erhofft man sich höhere Sachkenntnis und geringeren Aufwand

formative Evaluation wird in das laufende Programm integriert

Selbstevaluation kann auch auf organisationaler Ebene stattfinden