Lernkarten

Joelle Kehl
Karten 93 Karten
Lernende 46 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 21.10.2018 / 15.06.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
21 Exakte Antworten 72 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was bedeutet Falsifikation?

Ziel kritisch rationaler Wissenschaft ist der Ausschluss der Hypothesen, die falsch sind: Falsifikation. Dementsprechend ist empirische Forschung hypothesenprüfend angelegt.

Fenster schliessen

Logik der Deduktion?

Kritisch-rationale Forschung stellt auf dem Verfahren der Deduktion ab: Im Schlussverfahren der Deduktion sind allgemeine Sätze Teil der Prämissen. Aus den allgemeinen Sätzen und zuordnenden Sätzen werden beschreibende Sätze gefolgert. Im Rahmen empirischer, hypothesenprüfender Forschung werden hypothetische allgemeine Sätze/Regularitäten und zuordnende Sätze in die Prämissen gesetzt. Aus dieser Prämisse werden beschreibende Sätze gefolgert (Konklusion). Diese (erwartete Beschreibung) wird mit der Beobachtung konfrontiert. Stimmt die Beobachtung nicht mit der erwarteten Beschreibung überein, wird in diesem Verfahren deutlich, dass eine der Prämissen falsch sein muss.

Fenster schliessen

Wie sehen methodische Zusatzannahmen des Kritischen Rationalismus aus?

Hypothesen haben präzise, weitreichend und kühn zu sein. Hypothesen müssen empirischen Gehalt haben und falsifizierbar sein. Einmal widerlegte Hypothesen sind auszuscheiden.

Fenster schliessen

Was sind weitere Annahmen des Kritischen Rationalismus?

Wissenschaftlicher Fortschritt ergibt sich aus konsequenter Falsifikation von Hypothesen und dem endgültigen Verwerfen von widerlegten Hypothesen. Wissenschaft muss wertneutral sein. Entstehungszusammenhang und Nutzungszusammenhang von Forschung sind nicht Teil von Wissenschaft.

Fenster schliessen

Was sind also zusammengefasst die Grundzüge des Kritischen Rationalismus?

Ziel kritischer rationaler Wissenschaft ist der Ausschluss von Hypothesen, die nicht gültig sind: Falsifikation. Empirische Forschung ist deshalb hypothesenprüfend angelegt. Hypothesen sollen kühn, präzise und falsifizierbar sein. Fortschritt von Wissenschaft ergibt sich aus der Falsifikation von These und deren Ausschluss.

Fenster schliessen

Was sind die Probleme und Kritik an der kritisch-rationalen Position?

Was nicht beobachtet und gemessen werden kann, ist für Wissenschaft nicht zugänglich. Die Enthaltung von Wertungen macht zwar Aussagen an sich sachlich neutral und weniger subjektiv. Wissenschaft kann so aber für unterschiedliche Zwecke in Anspruch genommen und genutzt werden, auch für solche, die wir nicht gut finden können. Wertneutrale Wissenschaft kann sich deshalb als nicht wirklich neutral, sondern als leicht zu benutzendes Instrument in den Händen der Herrschenden erweisen. Die Wissenschaftsgeschichte zeigt, dass wissenschaftlicher Fortschritt anderen Muster folgt, als einem strikten Falsifikationismus.

Fenster schliessen

Was bezeichnet der Begriff „Raffinierter Falsifikationismus“?

Anderes Modell als der ursprüngliche Kritische Rationalismus, die Falsifikation von Hypothesen ist auch zentral. Zugleich misst er auch der Bewährung von Hypothesen eine Bedeutung für den Fortschritt von wissenschaftlicher Erkenntnis bei. Nicht nur aus der Tatsache, dass eine Hypothese widerlegt ist, kann man eine sichere Erkenntnis gewinnen. Auch die Tatsache, dass eine Hypothese sich einstweilen bewährt hat, vermittelt uns Erkenntnisse über Sachverhalte, Zusammenhänge und Kausalitäten.

Fenster schliessen

Was wird als „Modifikation“ bezeichnet?

 

Wird eine falsifizierte Hypothese modifiziert (und nicht einfach fallen gelassen) und in einer neuen Überprüfung (Falsifizierungsversuch) nicht falsifiziert, hat sie sich einstweilen bewährt. Hieraus kann etwas Neues gelernt werden.