Lernkarten

Karten 67 Karten
Sammlung Brennpunkt Wirtschaft und Gesellschaft
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Copyright © STR teachware
Erstellt / Aktualisiert 19.04.2018 / 10.05.2020

Sammlung

Diese Kartei ist Teil der Sammlung Brennpunkt Wirtschaft und Gesellschaft

0 Exakte Antworten 67 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/67

Fenster schliessen

Canvas Business Model

Geschäftsmodell mit 9 Schlüsselfaktoren:

WAS? (1): Kundennutzen

FÜR WEN? (2-4): Zielgruppe, Kundenbeziehungen, Vertriebskanäle

WIE? (5-7): Schlüsselaktivitäten, Schlüsselressourcen, Schlüsselpartnerschaften

WIE TEUER? (8-9): Kostenstruktur, Einnahmequellen

Fenster schliessen

Kundennutzen

Welches Paket von Produkten und/oder Dienstleistungen bieten wir an?

Fenster schliessen

Zielgruppe

Welche Kundensegmente wollen wir ansprechen?

Fenster schliessen

Kundenbeziehungen

Wollen wir unsere Kundenbeziehungen eher persönlich oder eher automatisiert gestalten?

Fenster schliessen

Vertriebskanäle

Wie erreichen wir unsere Kunden?

Fenster schliessen

Einnahmequellen

Art der Kundenzahlungen, eher einmalig oder eher wiederkehrend (Abonnement)?

Fenster schliessen

Schlüsselaktivitäten

Was genau sind unsere wichtigsten Tätigkeiten?

Fenster schliessen

Schlüsselressourcen

Was benötigen wir alles?

Fenster schliessen

Schlüsselpartnerschaften

Welches sind unsere Lieferanten und Partner?

Fenster schliessen

Kostenstruktur

Welches sind die wichtigsten Kosten, die anfallen?

Fenster schliessen

Businessplan

Darstellung der Machbarkeit und der Leistungsziele der Unternehmung

- Stärken- und Schwächen / Chancen und Gefahren

- Finanzielle Dimensionen des Vorhabens

- Persönlicher Hintergrund der entscheidenden Personen

Fenster schliessen

Ziele eines Businessplans

- Machbarkeit des Vorhabens

- Dokument für Verhanldungen mit Investoren und Geschäftspartnern

Fenster schliessen

Elemente eines Businessplans

1. Konzeptteil: Vision und Strategie / Markt und Marketing / Organisation und Management

2. Finanzteil: Finanzen und Risiken (Budget, Liquiditätsplanung, Planbilanz)

Fenster schliessen

Einnahmen

Wir verkaufen etwas (z.B. Waren, Dienstleistungen),
entweder gegen Vorauszahlung, auf Rechnung oder Barzahlung

Fenster schliessen

Ausgaben

Wir kaufen etwas (z.B. Waren, Maschinen),
entweder gegen Vorauszahlung, auf Rechnung oder Barzahlung

Fenster schliessen

Budget

Plan der zukünftigen Einnahmen und Ausgaben

Fenster schliessen

Fixe Kosten

z.B. Miete, Krankenkasse, Versicherungen, Fahrkosten, Auto, Schulgeld, PC, Steuern

Fenster schliessen

Variable Kosten

z.B. Haushaltausgaben, Kleider, Schuhe, Ausgang, Hobby

Fenster schliessen

Bilanz

Aufstellung von Vermögenspositionen (Aktiven) und Schuldenpositionen (Passiven)

Fenster schliessen

Aktiven

Vermögenswerte

- bei Privatpersonen z.B. Bankguthaben, Möbel, Fernseher, Auto, Haus

- bei Unternehmungen z.B. Bankguthaben, Vorräte, Maschinen, Fahrzeuge

Fenster schliessen

Flüssige Mittel

z.B. Bargeld, Postkonto-, Bankguthaben

Fenster schliessen

Wertschriften

spezielle Urkunden, die zur Geldanlage dienen

z.B. Aktien, Fondsanteile

Fenster schliessen

Wertpapiere

Vereinfacht: Wertpapiere sind spezielle Urkunden, die an der Börse gehandelt werden können.
Definition gemäss Art. 965 OR: Ein Wertpapier ist jede Urkunde, mit der ein Recht derart verknüpft ist, dass es ohne die Urkunde weder geltend gemacht noch auf andere übertragen werden kann.


Wertpapiere sind somit Schuldurkunden, bei denen die Verpflichtungen der beiden Partner einzig an das Papier gebunden sind. Solche Urkunden müssen gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen genügen (vgl. Art. 965-1186 OR).

Fenster schliessen

Aktien

Die Aktie (Wertpapier) ist ein Beteiligungspapier, das die Mitgliedschaft an einer Unternehmung verbrieft;

Inhaberin oder Inhaber einer Aktie = Aktionärin bzw. Aktionär

Fenster schliessen

Fondsanteile

Zusammenfassung der Gelder vieler (Klein-)Anleger in «einem Topf», d.h. in einem Fonds werden viele kleine Vermögen zu einem grossen vereint. Das Fondsvermögen wird von einem Fondsmanager verwaltet und je nach Strategie in unterschiedliche Anlagen investiert (in Aktien, Obligationen oder Immobilien), um damit Erträge zu erzielen; die Anleger sind mit ihrem Fondsanteil an den unterschiedlichen Anlagen des Gesamtfonds beteiligt

Fenster schliessen

Mobiliar

Einrichtungen

z.B. in einem Privathaushalt: Möbel, Kleider, Bilder, Geschirr, Geräte (Küche, Fernseher, Computer), Sportgeräte, Werkstatt, Reitausrüstung

Fenster schliessen

Fahrzeuge

Autos, Lieferwagen, Lastwagen

Fenster schliessen

Immobilien

z.B. Haus, Ferienwohnung

Fenster schliessen

Passiven

Schulden

- bei Privatpersonen z.B. noch nicht bezahlte Rechnungen, Bankkredite

- bei Unternehmungen z.B. noch nicht bezahlte Rechnungen, Bankkredite

Fenster schliessen

Verbindlichkeiten

z.B. Steuerrechnung, Zahnarztrechnung, Kreditkartenrechnung