Lernkarten

Karten 24 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 19.12.2017 / 08.01.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
12 Exakte Antworten 12 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Imperialismus

(lat. imperium = Herrschaft, Reich)

Allgemein bezeichnet der Begriff die Herrschaft eines Landes über die Bevölkerung anderer Länder.

Im Zeitraum des Imperialismus von 1880 bis 1914 beherrschten die Industriestaaten Kolonialreiche in Afrika, Asien und im Pazifik

Fenster schliessen

Nationalismus

Übertriebener Stolz auf die Leistungen und Werte des eigenen Volkes, manchmal verbunden mit einem übertriebenen Machtanspruch und mit der Verachtung anderer Völker.

Fenster schliessen

Rassismus

Anschauung, wonach Menschen aufgrund angeborener (äusserlicher) Eigenschaften in Rassen von unterschiedlichem Wert eingeordnet werden.

Rassisten bewerten einen Menschen danach, ob er einer wertvollen oder minderwertigen Rasse angehört.

Wissenschaftich ist die Lehre nicht haltbar.

Fenster schliessen

Kolonialismus

Die Ausdehnung der Herrschaftsmacht von europäischen Staaten auf  aussereuropäische Gebiete.

Die wirtschaftliche Ausbeutung war ein zentrales Motiv. Es ging um billige Rohstoffe, neue Möglichkeiten für Exporte und Geldanlagen.

Fenster schliessen

Völkerschau

Bezeichnet die Zurschaustellung von Angehörigen fremder Volksgruppen in Europa und Nordamerika.

Völkerschauen fanden vor allem  zwischen 1870 unnd 1940 statt. Sie lockten Millionen von Zuschauern an.

Fenster schliessen

Völkermord

Massenhafte Vernichtung von Menschen einer nationalen, ethnischen oder religiösen Gruppe bis hin zur Ausrottung.

Fenster schliessen

Annexion, annektieren

(lat. annectere = anbinden)

Bezeichnung für die oft gewaltsame Aneignung von fremden Gebieten durch Staaten.

Fenster schliessen

Slawen

Sprachverwandte Völker im Osten und Südosten Europas, u. a. Tschechen, Serben, Polen, Russen.