Premium Partner

BE - Lernen

Pädagogische Psychologie - Anita Woolfolk

Pädagogische Psychologie - Anita Woolfolk


Set of flashcards Details

Flashcards 69
Students 36
Language Deutsch
Category Educational Science
Level University
Created / Updated 22.03.2017 / 21.07.2023
Licencing Not defined    (Anita Woolfolk)
Weblink
https://card2brain.ch/box/20170322_be_lernen
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/20170322_be_lernen/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Kap. 2 Kognitive Entwicklung

Was heisst symbolisches Denken in der Präoperationalen Entwicklungsphase?

Die Fähigkeit Symbole imaginär zu verwenden um Handlungen und Objekte zu repräsentieren. zbsp.: Pferderennen, Familie ( Das Kind tut so, als wäre es in einer Familie/ reitet ein Pferd)

Was sind psychologische Repräsentationsebenen?

Zahlen, Symbole, Sprachen --> Die Fähigkeit Symbole wie Mathematische Zeichen, Buchstaben zu lesen. Diese werden von Erwachsenen informell oder formell an Kinder weitergegeben.

Was ist die Zone der proximalen Entwicklung?

Nach Wygotski: Die Phase zwischen altem Wissen und dem was zu lernen ist.

Erkläre Schema

= Grundbausteine des Denkens. Sie sind zu organisierten Denksystemen zusammengefasst, die es ermöglichen, Dinge mental zu repräsentieren und denkend zu verarbeiten.

Menschen passen sich ihrer Umwelt an, indem sie ihre Schemata vermehren und strukturieren.

Erkläre Akkomodation und Assimilation

Akkommodation = Eigene Schemas verändern und erweitern (zbsp.: ein Waschbär ist keine Katze)

Assimilation = bereits vorhandene Schemata auf neue Informationen anwenden (zbsp.: Alle Tiere mit vier Beinen und Fell sind Katzen, das Kind sieht einen Waschbär und denkt es sei eine Katze)

Erkläre Äquilibration und Disäquilibration

Äquilibration: Gleichgewicht zwischen Assimilation und Akkomodation. Zbsp.: Wenn wir ein bestimmtes Schema aueine Situation anwenden und es geeignet ist, die Informationnen zu verarbeiten, dann kommt es zum Gleichgewicht.

Disäquilibration: Ungleichgewicht als Motivation die Assimilations und Akkomodationsprozesse erneut anzuwenden und das Ungleichgewicht aufzuheben. So verändert sich unser Denken und macht Fortschritte Das Ungleichgewicht muss optimal sein.

Was heisst Egozentrismus

Eines der Merkmale der präoperationalen Stufe: Kinder sind noch nicht so weit entwickelt, dass sie andere Perspektiven einnehmen können. Sie nehmen an, dass alle anderen ihre Gefühle teilen und die gleichen Reaktionen und Wahrnehmungen haben. zbsp.: kleines Mädchen hat Angst vor Hunden, sie nimmt an dass alle Kinder diese Angst teilen.

Was heisst Reversibilität / reversibles Denken?

Eine Reihe von Schritten durchdenken und dann im Geiste die Schrittfolge umdrehen und an den Ausgangspunkt zurückkehren.