Lernkarten

Karten 19 Karten
Lernende 43 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 10.12.2016 / 07.10.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 19 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

A.1.1.2 Bankengesetzliche Vorschriften kennen

Bankengesetz, Geldwäschereigesetz (GwG), Börsengesetz (BEHG), Konsumkreditgesetz (KKG), Kollektivanlagengesetz (KAG), Pfandbriefgesetz (PfG)

Fenster schliessen

A.1.1.2 Erkläre das Bankengesetz

Bundesgesetz über die Banken und Sparkassen, mit Ziel zum Schutz der BANKKUNDEN, Garantie einer funktionierenden Bankbranche und Schutz des gesamten CH Wirtschaftssystem, regelt Bewilligung zum Betrieb einer Bank, zur Liquidität und Eigenmittel einer Bank, und besonderer Schutz gewisser Kundengelder bei Konkurs der Bank

Fenster schliessen

A.1.1.2 Erkläre das Börsengesetz (BEHG)

Bundesgesetz über die Börsen und den Effektenhandel, Gleichbehandlung aller Kunden, Transparenz der einzelnen Geschäfte (Anlegerschutz), Funktionsfähigkeit des CH Finanzmarktes (Funktionsschutz), rechtliche Grundlage für SIX und Berner Börse, Voraussetzungen zur Errichtung und Betrieb von Börsen, berufsmässiger Handel mit Effekten, Börsenhändler müssen die Börsenprüfung bestanden haben

Fenster schliessen

A.1.1.2 Erkläre das Konsumkreditgesetz (KKG)

Schutz der Kreditnehmer vor Überschuldung und schafft eine landesweit einheitliche Rechtsgrundlage für die Vergabe von Konsumkrediten, obligatorische Kreditfähigkeitsprüfung, Pflicht der Kreditgeber gewährte Konsumkredite zu melden, Einhaltung des vom Bundesrat festgelegten Höchstzinssatz und Widerufsrecht der Kreditnehmer

Fenster schliessen

A.1.1.2 Erkläre das Kollektivanlagengesetz (KAG)

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen, Schutz der Anleger und Transparenz sowie funktionierender Markt, regelt Organisation und Leitung der kollektiven Kapitalanlagen, Rechte der Anleger, z.B. Banken sind entweder Aufbewahrungsstelle oder Leitung der Kapitalanlagen, aber nicht beides.

Fenster schliessen

A.1.1.2 Erkläre das Geldwäschereigesetz (GwG)

Bundesgesetz zur Bekämpfung der Geldwäscherei im Finanzsektor, gilt für alle Finanzintermediäre, alle die berufsmässig fremde Vermögenswerte annehmen, aufbewahren oder helfen sie anzulegen oder zu übertragen (z.B. auch Spielcasinos)

Fenster schliessen

A.1.1.2. Erkläre die Aufgaben der Eidg. Finanzmarktaufsicht (FINMA)

Aufsicht über den Finanzmarkt für die Einhaltung des Banken-, Versicherungsaufsichts-, Kollektivanalgen-, Börsen-, Pfandbrief-, und Geldwäschereigesetz, Erteilung der Banklizenz, Überwachung von Liquidität und Eigenmittel, Sanierung oder Liquidation einer Bank, Genehmigt Geld der SBVg und macht sie zum Minimalstandard für einwandfreie Banktätigkeit, repräsentiert CH als Mitglied beim Basler Ausschuss (internationaler Ausschuss zur Bankenaufsicht)

Fenster schliessen

A.1.1.2 Wer oder was ist die SBVg und was sind ihre Ziele?

Die Schweizerische Bankiervereinigung. Das Hauptziel der SBVg ist die Förderung des Banken- und Finanzplatzes Schweiz im In- und Ausland.