Lernkarten

Karten 99 Karten
Lernende 95 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 16.11.2015 / 28.08.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 99 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Geschichte:

- Bietet Orientierung
- Klärt auf
- Ist kritisch
- stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl
- Hat legitimatorische Bedeutung 

Fenster schliessen

Gesundheitsverorgung im 19. Jahrhundert
 

- Pflege durch Angehörige oder Leibeigene
- Religiöse Ordenspflege
- Lohnwärtersystem

- Pflegekenntnisse wurden auf mündlicher Basis und durch Erfahrungen weitergegeben
- Keine klare berufliche Anordnungen 
 

Fenster schliessen

Pflege

Industrialisierung
Medizinischer Fortschritt
Frauenbewegung
Rotes Kreuz
Demographische Entwicklung

Fenster schliessen

Entwicklung der Pflegeausbildung in Europa

- Protestantische Diakonat (1836) in Kaisersserth bei Düsseldorf, für Gemeindekrankenpflege
- Ecole normal de grand-malades (1836) in Lausanne heute La source, für häusliche Krankenpflege
- Florence Nightingales School of Nursing (1860) am St. Thomas Hospital in London, für Spitalpflege 

Fenster schliessen

Voraussetzungen für die Ausbildung
 

- weibliches Geschlecht ( Männer sollten Medizin Studieren, deshalb durften sie nicht in die Pflege)
- religiöse, christliche Grundhaltung
- umfassende Fürsorge der Kranken 

Fenster schliessen

Reform der Krankenpflege vor dem 19. Jahrhundert:

Armenhaus, Verwahranstalt für arme, kranke und randständige Menschen 

Fenster schliessen

Reform der Krankenpflege nach dem 19. Jahrhundert 

Medizinische und operative Behandlungen von physisch Kranken 

Fenster schliessen

Entstehung des Pflegeberufes

- Die bisher vorherrschende From der Pflege durch katholische und reformierte Ordenfrauen und -männer sowie durch die Privatpflege genügte den modernen Anforderungen nicht mehr.

- Die Pflege entwickelte sich zu einem paramedizinschen Beruf der durch die Ärzteschaft ausgestaltet wurde.