Lernkarten

Karten 33 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 06.02.2016 / 05.02.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 33 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Womit beschäftigt sich ein Wirtschaftsinformatiker und warum hat die IT eine wichtige Bedeutung für Unternehmen?

Ein Wirtschaftsinformatiker befasst sich mit Planung, Entwicklung, Implementierung, dem Betrieb, Weiterentwicklung und ökonomischen Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen.

-Realwissenschaft: Verwaltung und Umfeld

- Formalwissenschaft: Bedarf formaler Beschreibugsverfahren und Theorien

- Ingenieurswissenschaft: Konstruktionssystematik für Informationssysteme

Durch diese Aufgabe wird gewährleistet, dass der Informationsaustausch entlang der Wertschöpfungskette effizienter wird, mehr Informationen über den Markt zur Verfügung stehen und Kunden ein breiteres Informationsspektrum zur Verfügung haben.

Für Unternehmen bedeutet das einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten.

Fenster schliessen

Was ist Wirtschaftsinformatik?

- Querschnittswissenschaft zwischen Wirtschaft und Informatik

- Informationssysteme im Unternehemen

- Kozeption, Entwicklung, Einführung, Wartung und Nutzung von Systemen der Computergestützten Informationsverarbeitung

- Betriebliche Anwendungssysteme, helfen Anwender bei Bewältigung der Aufgabe

Fenster schliessen

Was ist Modellierung? Was sind die einzelnen Schritte? Wozu braucht mann sowas?

- Modelierung ist eine Methode der Wirtschaftsinformatik

- Abbildung der Realität (Ist-Modell)

- Abbildung der künftigen Möglichkeiten (Soll-Modell)

 

Schritte der Modellierung:

1. Ausschnitt aus der Realität (Ist-Zustand erfassen)

Modelierung

2. Ist-Modell (Ist-Zustand dokumentieren)

Phantasie

3. Soll-Modell (Verbesserten Zustand abbilden

konstruktion

Realität schaffen/ ändern

organisatorische Umsetzung

 

- Kreislauf, da es ständig Verbesserungsbedarf gibt

- Vereinfachte Beschreibung und Abbildung der realen Welt

- besseres Verständnis von z.B. Prozessen

Fenster schliessen

Was hat Modellierung mit den Wirtschaftsinformatikaufgaben (Beschreibung, Erklärung und Gestaltung zu tun?

Beschreibung: systematische Dokumentierung der Wirklichkeit

Erklärung: Aufgabe, Zusammenhänge der Wirklichkeit von Informationssystemen mit Hilfe von Aussagen, die in einem Begründungszusammenhang stehen zu erklären -> Ermittlung von Gesetzmäßigkeiten

Gestaltung: Die Wirklichkeit so verändern, dass der angestrebte Zielzustand erreicht wird

Fenster schliessen

Was sind wichtige Fragen bei der Modellierung?

- Was soll Modelliert werden?

- Warum soll etwas Modelliert werden?

- Für wen soll etwas Modelliert werden?

> Aus der Beantwortung der grundlegenden Fragen ergeben sich geeignete Modellierungsverfahren, der notwendige Detailierungsgrad, Schwerpunkte des Modells etc.

Fenster schliessen

Was ist der Unterschied zwischen statischer und dynamischer Modellierung?

Statisch: Betrachtung eines Sachverhalts zu einem Zeitpunkt

> Schnappschuss, "Einfrieren", ein Zeitpunkt, keine Veränderung

 

dynamisch: Betrachtung eines Sachverhalts über die Zeit

> Film, Zeitpunkte, Veränderung von Eigenschaften über einen Zeitraum

Fenster schliessen

Was ist Software-Engineering?

Zielorientierte Bereitstellung und systematische Verwendung von Prinzipien, Methoden und Werkzeugen für die Arbeitsteilige, ingenieurmäßige Entwicklung und Anwendung von umfangreichen Softwaresystemen

Oder: Software-Engineering beschäftigt sich mit der Herstellung bzw. Entwicklung von Software, der Organisation und Modellierung der zugehörigen Datenstrukturen und dem Betrieb von Softwaresystemen

Fenster schliessen

Warum Software-Engineering?

Software schließt die Lücke zwischen Problemen in einem Anwendungsbereich und den unspezifischen Fähigkeiten von Rechnern > erfordert gleichzeitig Anwendungs- und Problemlösungswissen

Software ist einer Evolution unterworfen (Bedürfnisse und Technologien ändern sich ständig)

Arbeiten im kleinen != Arbeiten im Großen

> was im kleinen Erfolg bringt, skaliert vielfach nicth

> Viele Probleme entstehen erst bei Arbeiten im Großen

 

n * klein != 1 * groß

> Aufwand steigt überproportional mit Produktgröße

> Quantensprünge im Wachstum

 

nicht linearer Prozess

> Spezifikation, Entwurf und Realisierung sind miteinander verzahnt