Lernkarten

Patrick Strempfl
Karten 14 Karten
Lernende 8 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 23.06.2014 / 14.02.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 14 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nenne wichtige eigenschaften von Nickel

 

Gute Umformbarkeit (kfz-Gitter)

Rm = 385-525 N/mm²
Rp0,2 = 105 - 210 N/mm²
A = 40-55%

Nickellegierungen oft als hochwarmfetse Werkstoffe eingesetzt

Fenster schliessen

Was wird als magnetischer Werkstoff benutzt?

Nickellegierungen des Gamma-Bereichs (ca. 30-80% Nickel)

Fenster schliessen

Wann treten umwandelbare Legierungen auf?

Im Bereich zwischen 5 und 35% Nickelanteil.

Innerhalb eines bestimmten Temperaturbereiches bei konst. temperauter kann die Legierung sowohl ein krz alpha-Gitter (durch erhitzen) alsauch ein kfz-Gamma-Gitter(durch abkühlen) aufweisen

Diese Temperaturhysterese des Umwandlungsablaufs ist die metallkundliche Grundlage für dei martensit-aushärtbaren Stähle

 

 

Fenster schliessen

Was sind die Hauptvorteile martensitausgehärteter Stähle?

Die martensitausgehärteten Stähle ereichen Dehngrenzen von bis zu 2000N/mm² durch Lösungsglühen und Auslagern.

Mit zunehmender Temperatur nimmt die Festigkeit zu.

Fenster schliessen

Welche Schritte erfolgen für eine martensische Umwandlung

I. Ausgehend von fast reinem Eisen (0,02%C) kann man durch zulegieren von 10-15% Ni Mischkristallhärtung ausnutzen und dadurch die Voraussetztung für eine Martensische Umwandlung schaffen. (wobei Martensit selbst kaum Einfluss hat)  --> es entstehen gleichmäßig verteilte Versetztungen (Dichte 5*10^10/cm²) + krz Struktur

II. Zusätzlich werden AL,Mo,Ti,Si,Co hinzugefügt. Ni,Fe,Mo bilden mit Al,Ti,Si intermetallische Verbindungen was zu feinen Ausscheidungen im alpha-Fe führt

Fenster schliessen

Welche Reaktionen laufen beim Anlassen eines martensitaushärtenden (maraging) Stahls ab?

kohärente Ausscheidung:

αM  -> α-Fe(Ni,Co) + FeAl( =`α)
 

inkohärent:

αM -> α-Fe(Ni,Co) + Ni3Mo(=η)

Fenster schliessen

Worin unterscheiden sich α` und η ?

α´ Teilchen führen zu grober Gleitverteilung.

η Teilchen bewirken zusammen mit Versetzungen eine gleichmäßigere Verteilung der Gleitstufen. (Vereinigt hohe Festigkeit mit Zähigkeit)

Wegen möglicher Vergröberung der Ausscheidungen ist die Einsatztemperatur begrenzt.

Fenster schliessen

Wer gehört zu den weichmagnetischen (d.h leicht ummagnetisierbar) Werkstoffen?

Was macht sie besonders?

Die Fi-Ni-Legierungen, Reineisen, Fe-Si-,Fe-Co-Legierungenund Ferrite.

Wichtig für die E-Technik!

Magnetische Eigenschaften sind für die Herstellung von Legierungen zu nutzen, sodass diese einen bestimmten Ausdehnungskoeffizienten mit temperaturunabhängigem E-Modul und gute Dämfung haben