Premium Partner

Welternärung

Wirtschaftswachstum, Armut und Ungleichheit Theorie des Wirtschaftswachstums

Wirtschaftswachstum, Armut und Ungleichheit Theorie des Wirtschaftswachstums


Set of flashcards Details

Flashcards 16
Language Deutsch
Category Nutrition
Level University
Created / Updated 03.06.2014 / 03.06.2014
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/welternaerung4
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/welternaerung4/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Breitenwirksames Wachstum (Pro-poor-growth)

Berücksichtigt die Verteilung der Einkommen und bezeichnet einen Wachstumsprozess, der die Armen begünstigt

Wirtschatfswachstum für die ärmere Bevölkerung

Wachstum muss signifikant dazu beitragen, die absolute Armut in einem Land zu reduzieren

Relative Definition: Wirtschaftswachstum (DEZA)

Wirtschaftswachstum gilt als armutsorientiert, wenn das durchschnittliche Einkommen der Armen stärker zunimmt als das Durchschnittseinkommen der nicht armen Bevölkerung

-> Einkommensunterschiede nehmen somit ab

Absolute Defintion: Wirtschaftswachstum (DEZA)

Wirtschaftswachstum gilt als armutsorientiert, wenn die Armen in absoluten Zahlen profitieren

-> Diese Definition zieht bloß das Einkommen der Armen in Betracht, die ungleiche Verteilung wird nicht berücksichtigt

Trickel-Down.Theorie

Bezeichnet die These, das Wirtschaftswachstum und allgemeiner Wohlstand der Reichen nach und nach in die unteren Schichten der Gesellschaft duchsickern

Annahme der angebotsorientierten Wirtschaftspolitik

Die Weltbankgruppe

Ursprünglicher Zweck: Wiederaufbau der verwüsteten Staaten nach WW II

Kernaufgabe: Wirtschaftliche Entwicklung von weniger entwickelten Mitgliedsländern durch finanzielle Hilfen, durch Beratung und technische Hilfe zu fördern und so zr Umsetzung der internationalen Entwicklungsziele beizutragen.

Wirtschaftswachstum

Unter Wirtschaftswachstum versteht man die Änderung des BIP, also die Summe der Preise der in einer Vowi produzierten ökonomischen Güter, von einer Periode zur nächsten

Wachstum und Wohlfahrt

Stetiges, resantes Wachstum hat es Deutschland und anderen Industrieländern möglich gemacht mehr von allem zu gewährleisten
- bessere Nahrungsmitteln, größere Wohnungen, mehr Kapital für die Verteidigung und den Umweltschutz, allgemeine Schulbildung für Kinder und eine allgemeine Einkommensgarantie für Rentner

Wirtschaftswachstum ist daher ein wirtschaftliches und politisches Ziel

oberstes wirtschaftliches Ziel: Wohlfahrtssteigerung (gemessen an der Entwicklung der Pro-Kopf-Einkommens)