Lernkarten

Paul Bleibtreu
Karten 42 Karten
Lernende 71 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 04.10.2014 / 10.03.2021
Lizenzierung Namensnennung - Nicht-kommerziell -Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY-NC-SA)     (E.Schwitter GbW Wetzikon)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 42 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist alles in einer Leistungsposition enthalten?

- Eine NPK - Leistungsposition enthält alles, was für eine komplette, betreibsfähige Installation der entsprechenden LP notwendig ist. ( z.B.: Rohr, Einlasskästchen, Drähte, Schalter, Anteil Abzweigdose, Anteil SINA etc.)

Fenster schliessen

Welche Arten von NPK-Leistungspositionen gibt es?

- geschlossene,

- offene,

- sowie Reseverpositionen

Fenster schliessen

Was ist de wesentliche Unterschied von Primär- und Sekundärgliederung?

Die Primärgliederung kann nicht geändert werden und besteht aus NPK-Leistungspositionsnummern.

Die Sekundärgliederung wird mit Kürzel zusammengesetzt und ist entsprechend dem Bau anpassbar.

Fenster schliessen

In welcher Reihenfolge müssen die Gliederungsarten in einem Kostenvorschlag (KV) geordnet sein?

- Immer von aussen nach innen gesehen, vom Gebäude aus.

- Objektgliederung (OGL)

   - Positionslage (PSL)

      - Einrichtungstyp (ET)

          - Kostenartglierung (KAG)

Fenster schliessen

Ist etwas nicht klar? Bis Du mit Fragen oder Antworten nicht einverstanden?

Dann schreibe mir: jedermann@nurfuerspam.de

Achtung! Ich schaue nicht regelmässig ins Postfach, also hab geduld ich melde mich.

Grüsse Paul

P.S.: Vergiss nicht Deine Bewertunga ab zu geben.

Fenster schliessen

Wofür stehen die Abkürzungen NPK und CRB?

NPK = Normpositionskatalog, Herausgeber = CRB

CRB = Büro für Baurationalisierung

Fenster schliessen

Wie entsteht die VSEI Preisberechnung?

  • VSEI-Lohnerhebung,
  • Daten aus Betriebsvergleich für die Zuschläge,
  • Lieferantenpreise für Material,
  • Zeitvorgaben aus Zeitstudie des VSEI,
Fenster schliessen

Welche Aufgaben hat die Vor-, mitlaufende und Nachkalkulation

Vorkalkulation = Preisbestimmung der anzubietenden Leistung, genaue Beurteilung der Kosten des Angebotes.

mitlaufende = überwachen der aufgelaufenen Kosten → noch im SOLL?

Nachkalkulation = Erfassen der effektiv aufgelaufenen Kosten für nächste Vorkalkulation, bzw. Nachträgliche Verrechnung von zusätzlichen Leistungen