Lernkarten

Thornton Billig
Karten 7 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 13.04.2013 / 15.04.2013
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 7 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wovon ist die Sicherheit & die Qualität des Verkehrsablauf  abhängig?

  • Verkehrsstärken /- Belastung auf Verkehrsanlagen
  • Kapazität (Leistungsfähigkeit) der Verkehrsanlage selbst
  • Regelungen & Steuerungsmaßnahmen zur Beeinflussung des miteinanders der verschiedenen Verkehrsteilnehmer
Fenster schliessen

Wie ist der Begriff Verkehrstechnik definiert?

Verkehrstechnik dient der Herstellung,Sicherung, Anpassung und Optimierung von Sicherheit, Qualität und Kapazität im Verkehr

Fenster schliessen

Welche wichtigen Kenngrößen & Kriterien gibt es zur Beschreibung  und Bewertung des Starßenverkehrs  und der Verkehrsanlagen?

  • Geschwindigkeiten
  • Reisezeiten
  • Überholungsmöglichkeiten
  • Wartezeiten
  • Rückstaulänge
  • Anzahl von Haltevorgänge
  • Emissionen, Immissionen, Kraftstoffverbrauch

Merke: Kenntnisse der Gesetzmäßigkeiten ist eine wichtige Grundlage für Planung, Entwurf, Bau und Betrieb von Verkehrsanlagen

Fenster schliessen

Erläutere die Begriffe: 

  • Verkehrsbelastung
  • Leistungsfähigkeit
  • Qualität des Verkehrsablauf

Welche maßgebende Bedingungen gibt es und wie erfolgt die Einteilung?

Verkehrsbelastung = Anzahl der Fahrzeuge oder Fußgänger die in einer bestimmten Zeiteinheit die Verkehrsanlage passieren

Leistungsfähigkeit = Größte Anzahl von Fahrzeugen die in einem bestimmten Zeitintervall die Verkehrsanlage passieren können

Qualität d. Verkeehrsablauf = Zusammenfassende Gütebeurteilung der Verkehrsflusses aus der Sicht der Verkehrsteinehmer (Stufen A-F)

Maßgebende Bedingung:

Wegbed., Verkehrsbed.,Steuerungsbed.,Allg. äußere Bed.

Fenster schliessen

Erläutere Qualitätskriterien:

  1. Auslastungsgrad
  2. Verkehrsdichte
  3. Mittlere Wartezeit
  4. Rückstaulänge
  5. Bemessungsverkehrsstärke
  1. Verhältniss zwischen Verkehrsbelastung / Leistungsfähigkeit
  2. Verkehrsdichte (FZ / km)
  3. Differenz zwischen tatsächlicher Fahrzeit gegenüber einer unbehinderten Fahrt
  4. Wichtiger Faktor neben mittl. Wartezeit für die Bemessung. Rückstaulänge die in 95% unterschritten wird
  5. Maßgebende Belastung, wird angegeben als Verkehrsstärke
Fenster schliessen

Nenne  die Arbeitsschitte zur Berechnung nach HBS 2001?

  1. Erhebung der Verkehrsstärke für ausgewählte Stunden oder Stundengruppen
  2. Hochrechnung von den Zählstunden auf den Tagesverkehr des Zähltages
  3. Umrechnung des Tagesverkehrs auf das Wochenmittel
  4. Umrechnung des Wochenmittel auf den DTV
  5. Berechnung der werktäglichen DTV-Wertes 
  6. Berechnung der werktäglichen Bemessungsverkehrsstärke
Fenster schliessen

Nenne die maßgeblichen Qualtitätskriterien?

siehe Bild