Premium Partner

Strafrecht VD

Definitionen

Definitionen


Set of flashcards Details

Flashcards 96
Language Deutsch
Category Law
Level University
Created / Updated 17.09.2016 / 08.10.2016
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/strafr_at
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/strafr_at/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Sache

§ 242

jeder körperliche Gegenstand, sofern er Objekt von Rechten sein kann.

(-) lebende Menschen, ihre körperlichen Teile, künstliche Implantate, da sonst Verstoß gegen die Menschenwürde.

bewegliche Sache

§ 242

Sachen, die von ihrem bisherigen Standort fortgeschafft werden können.

(+) auch wenn sie erst durch die Tat beweglich wird.

fremde Sache

§ 242

wenn sie im Eigentum eines anderen steht.

(-) wenn Objekt nicht eigentumsfähig ist, herrenlos ist o. im Tat-ZP im Alleineigentum des Täters steht

Wegnahme

§ 242

Bruch fremden und Begründung neuen, nicht notwendigerweise tätereigenen Gewahrsams.

Die Wegnahme muss sich gegen den Gewahrsamsinhaber richten.

Gewahrsam

§ 242

Das von Herrschaftswillen getragene tatsächliche Herrschaftsverhältnis einer Person über eine Sache unter Berücksichtigug der Verkehrsauffassung.

Maßgeblich ist zunächst der faktische Zugriff auf den Gegenstand, der von einem natürlichen Beherrschungswillen getragen ist. Es genügt ein genereller WIlle, auch wenn es zu einem bloßen Begleitbewusstsein abgesunken ist.

Modifizierung durch Verkehrsanschauung:

- vorübergehende räumliche Trennung hindert den Fortbestand des Gewahrsams nicht.

- auch Schlafende begründen Gewahrsam.

- Bewusstlose sogar dann, wenn sie ohne Wiedererlangung des Bewusstseins sterben.

Neuer Gewahrsam

§ 242

Derartige Erlangung der Herrschaft über die Sache,

- dass er sie ungehindert durch den alten Gewahrsamsinhaber ausüben

- und dieser seinerseits über die Sache nicht mehr verfügen kann.

Beachte:

- Vollendung tritt bereits mit Erlangung des neuen Gewahrsam.

- Beendigung der Tat mit Sicherung des Gewahrsams.

sog. Gewahrsamslockerung

§ 242

Täter lässt sich die Sache aufgrund einer Abrede vom vormaligen Gewahrsamsinhaber aushändigen

und erhält sie nur kurzfristig und in räumlicher Nähe zum bisherigen Gewahrsamsinhaber,

 

dann liegt kein Gewahrsamswechsel, sondern eine Gewahrsamslockerung vor.

Gewahrsamsbruch

§ 242

Handeln gegen o. ohne den Willen des Gewahrsamsinhabers.

(-) wenn Gewahrsamsinhaber mit dem Verlust des Gewahrsams einverstanden ist.