Lernkarten

Karten 14 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 30.03.2014 / 20.03.2015
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 14 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Regelmässige Bewegung

Lizenzierung: Keine Angabe

Die folgenden Tabellen zeigen die Auswirkungen von regelmässiger Bewegung auf die Gesundheit von Erwachsenen und Kindern.

Fenster schliessen

Bewegungsempfehlungen

Bewegungsempfehlungen

Regelmässige Bewegung und Sport sind für die Gesundheit aller Altersgruppen wesentlich. Die schweizerischen Bewegungsempfehlungen für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche sind nachfolgend abgebildet.

Fenster schliessen

Zusammenfassung der Empfehlungen für Erwachsene

Zusammenfassung der Empfehlungen für Erwachsene

  • Für körperlich Inaktive ist jeder Schritt hin zu mehr Bewegung wichtig und bringt auch direkt ersten gesundheitlichen Nutzen. Langdauerndes Sitzen sollte öfter unterbrochen werden.
  • Frauen und Männern im erwerbsfähigen Alter werden mindestens 2.5 Stunden Bewegung pro Woche in Form von Alltagsaktivitäten oder Sport mit mindestens mittlerer Intensität empfohlen. Diese Basisempfehlungen können auch durch 1.25 Stunden Sport oder Bewegung mit hoher Intensität oder durch entsprechende Kombinationen von Bewegung mit mittlerer und hoher Intensität erreicht werden.
  • Diese Basisempfehlungen versprechen bedeutende und vielfältige Wirkungen auf Gesundheit und Lebensqualität. Idealerweise sollte die Aktivität auf mehrere Tage in der Woche verteilt werden. Jede Bewegung ab etwa 10 Minuten Dauer kann über den Tag zusammengezählt werden.
  • Bereits Aktive können mit einem zusätzlichen Training von Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit noch mehr für ihre Gesundheit, ihr Wohlbefinden und ihre Leistungsfähigkeit tun.
  • Weitere sportliche Aktivitäten bringen zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen. Dieser nimmt aber nicht mehr im gleichen Masse zu (siehe Dosis-Wirkungskurve).
Fenster schliessen

Zusammenfassung der Empfehlungen für Kinder und Jugendliche

Zusammenfassung der Empfehlungen für Kinder und Jugendliche

  • Regelmässige Bewegung ist eine Grundvoraussetzung für eine gesunde Entwicklung. Nach heutigen Erkenntnissen sollten Kinder und Jugendliche im Schulalter zusätzlich zu den Alltagsaktivitäten mindestens eine Stunde täglich Aktivitäten mit mittlerer bis hoher Intensität durchführen. Dafür bietet sich eine Fülle von Sport- und Bewegungsaktivitäten an.
  • Für eine optimale Entwicklung ist ein vielseitiges Bewegungs- und Sportverhalten nötig. Dabei sollten im Rahmen der «Minimalstunde» oder darüber hinaus mehrmals pro Woche Tätigkeiten durchgeführt werd en, welche die Knochen stärken , den Herz-Kreislauf anregen, die Muskeln kräftigen, die Geschicklichkeit verbessern und die Beweglichkeit erhalten.
  • Kinder im Primarschulalter sollten sich deutlich mehr bewegen. Zusätzliche Aktivitäten bringen für alle Altersgruppen weiteren gesundheitlichen Nutzen.
  • Langdauernde Tätigkeiten ohne körperliche Aktivität sollten so weit wie möglich vermieden werden und ab und zu durch kurze aktive Bewegungspausen unterbrochen werden.
Fenster schliessen

Sitzen als Belastung und Bewegungspausen

Sitzen als Belastung und Bewegungspausen

Sitzen prägt das Leben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Der Schulärtzliche Dienst der Stadt Zürich hat ein Informationsblatt über das „richtige Sitzen“ für Lehrpersonen und Eltern herausgegeben (Abb. X). Mit wenigen Massnahmen können Belastungen, die durch langes Sitzen entstehen, verringert werden.

Fenster schliessen

Vorbeugung von muskulären Dysbalancen durch Dehnen und Kräftigen der Muskulatur

Vorbeugung von muskulären Dysbalancen durch Dehnen und Kräftigen der Muskulatur

Die menschliche Haltung wird durch Haltungsstrukturen (z.B. Eigenform der Wirbelsäule oder die Haltungsleistungen der Skelettmuskulatur) bestimmt. In der Normalhaltung ist die Wirbelsäule S-förmig gekrümmt und dieses Gleichgewicht kann mit minimalem Kraftaufwand gesichert werden. Fehlhaltungen sind funktionell bedingte, korrigierbare Abweichungen von der Normalhaltung. Sie werden durch Muskelschwäche und muskuläres Ungleichgewicht (Dysbalance) verursacht.

Fenster schliessen

Funktions-Gruppen der Muskulatur

Die Muskulatur kann von ihrer Funktion her in drei Gruppen eingeteilt werden:

  1. Die tonische Muskulatur
  2. Die phasische Muskulatur
  3. Die gemischte Muskulatur

Beim Menschen liegen tonische und phasische Muskeln nie in reiner Form vor. Es handelt sich vorwiegend um gemischte Muskeln mit überwiegend tonischen oder phasischen Eigenschaften. Die tonische Muskulatur (Haltefunktion) reagiert auf Fehlbelastungen eher mit einer Verkürzung. Die phasische Muskulatur (Bewegungsfunktion) reagiert eher mit einer Abschwächung. Somit sollten die verkürzten tonischen Muskeln gedehnt und die abgeschwächte phasische Muskulatur gekräftigt werden. Dennoch spricht nichts dagegen, dass alle Muskeln gekräftigt und gedehnt werden sollten. Das gezielte Kräftigen und Mobilisieren der wichtigsten Muskelgruppen gehört in jede Sportstunde und wird so zu einer lebenslangen Gewohnheit.

Fenster schliessen

Allergische Reaktionen

Allergische Reaktionen

Im Folgenden werden einige typische allergische Reaktionen und Krankheiten bei Kindern und Jugendlichen und deren Behandlungsmöglichkeiten erläutert, welche während des Sportunterrichts auftreten können.