Lernkarten

Karten 67 Karten
Lernende 13 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 21.09.2014 / 04.11.2018
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 67 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Vermittlungsaspekte mit Sport(2 Aspekte)

 

1. Erziehung zum Sport

  • Bewegungen lernen, Sportartenkennenlernen

2. Erziehung durch Sport

  • ethisches Handeln(Fairplay, prosoziales Lernen im Sport) 
  • Gesundheitserziehung durch Sport(Jugendsport als Medizin für gesündere Gesellschaft)
  • Persönlichkeitsbildung durch Sport(sich selber fordern&an Grenzen stossen&diese kennenlernen)
  • Allgemein: Sport als Mittel zum Zweck
Fenster schliessen

Was charakterisiert die Sportpädagogik?

Wissenschaftsdisziplin, die sich mit Fragen, Problemen&Zusammenhängen von Sport&Erziehung befasst. 

  • Anwendungsorientiert-zwischen wissenschaftlichem&praktischem Handeln(Beratungsfunktion)
  • Humanes Interesse an Entwicklungsförderung-ganzheitliche  Betrachtung
  • Sportpädagogik kümmert sich letztlich um Frage wie Sport sein soll⇒Erziehungsziele im Sport nachvollziebar begründen!

 

Fenster schliessen

Perspektiven der Sportpädagogik

  1. Deskription: Beobachtung&Beschreibung von Erziehungs&Bildungsaspekten im Sport
  2. Reflexion: Zusammenhang von Sport&Erziehung kritisch beleuchten
  3. Legitimation: Zusammenhang von Sport&Erziehung auf seinen Wert zu prüfen z.B. Schlufach Sport
  4. Orientierung: Beratung von Exponenten des Sports

 

Fenster schliessen

Formuliere eine sportpädagogisch relevante Fragestellung&nenne Faktoren, die zur Beantwortung der Frage wesentlich sind. 

Was sind die 2 grundsätzlichen Vermittlungsaspekte im Sport?

  1. Erziehung zum Sport: besonderer Fokus auf überdauernde Verhaltensänderung zum Sport angestrebt. Zudem sollen Bewegungen neu gelernt&Sportarten neu kennen gelernt werden!
  2. Erziehung im Sport: überdauernde Verhaltensänderung im/durch Sport angestrebt. Ethisches Handeln&Persönlichkeitsbildung sollen erreicht werden. 
Fenster schliessen

Weshalb kann Sportpädagogik als sportwissenschaftliche Teildisziplin  bezeichnet werden?

Sportpädagogik will sportive Gewohnheiten von Kindern&Jugendlichen verändern. Von IST-Belegen(empirische Erziehungswissenschaft) zu SOLL-Ansprüchen(normative Pädagogik)

Es werden Entwicklungen&Bewegungen der Sportkultur beschrieben&erklärt. Bsp: Mit Parcours kann Geräteturnen Jugendgerechter inszeniert werden. 

 

Fenster schliessen

Nennen Sie Argumente für den Sportunterricht an Gymnasie&bewerten Sie diese kritsch. 

  • Erziehung im/durch Sport
  • sich selber fördern, an Grenzen stossen
  • Gesundheitsförderung
  • Spass
  • Integration
  • Mobbing
Fenster schliessen

Kindzentrierung; Reformpädagogik des 20. Jahrhunderts

Kindzentrierung heute: Kind steht als Konsument im Mittelpunkt(Oelkers, 2001)

  • Gegenbewegung zur autoritären Kindererziehung
  • Spielwelten werden gekauft& Gehorsam damit erkauft mit Ziel Markenbindung z.B. Müesli mit Spielsachen dazu; Kind will das Müesli nicht weil es gut schmeckt, sondern wegen dem Spielzeug
  • Kind als Marktfaktor ernannt z.B. Spielindustrie, Freizeitindustrie, Bildungs-Outsourcing(Frühenglisch usw)
Fenster schliessen

Die Welt aus Lego&Pokemon Zitate(Oelkers, 2001)

  • Didaktik ist von der Unterhaltungsindustrie kaum noch zu trennen
  • Die vermutlich folgenreichste Lernerfahrung heutiger Kiner sind Games, nicht Bücher
  • Inzwischen weiss man, dass Kinder teuer sind-eine Kalkulation, die noch vor einer Elterngeneration öffentlich gar nicht mitteilbar gewesen wäre
  • Die Frage ist nicht, ob streng oder liberal erzogen werden soll, sondern was für die Erziehung übrig bleibt, wenn Kinder sich in der Welt zunehmend selbst zurechtfinden müssen

⇒ für Erziehung bleibt immer weniger Platz! Immer mehr beschäftigte Leute. Somit zieht sich Erziehung zurück.