Lernkarten

Karten 37 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 21.09.2014 / 26.12.2015
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 37 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Motorische Areale

Wilder Penfield(1891-1976) untersucht wo sich Epizentrum von epileptischen Anfällen befindet.
Programme werden im Frontalhirn gebildet.

motorischer Homunculus(primärer motorischer Cortex) &
sensorischer Homunculus (sekundärer somatosensibler Cortex)

Gesichtspartie, Hände sehr feinkoordinierte Stellen-> viele mot. Einheiten
Hüfte, Rumpfbereich bspw. Weniger feinkoordiniert

Fenster schliessen

Verlauf der Pyramidenbahnen

In der Pyramidenbahn(vom Kortex ausgehender Tractus corticospinalis) liegt die direkte Verbindung von Kortex und spinalen Neuronen. In dieser Pyramidenbahn laufen mehr als 1 Mio Neuriten. Aufgrund der Pyramidenkreuzung sind die motorischen Felder der linken Gehirnhälfte für die rechte Körperhälfte verantwortlich und umgekehrt

Fenster schliessen

Kleinhirn und Basalganglien situativ angepasste Bewegungsprogramme

Informationen über Sollwert werden em Kleinhirn als Efferenzkopie zugeleitet und diese mit einlaufenden Informationen über den aktuellen Istwert(Afferenzkopie) verglichen. Abweichungen werden zur schnellen Kurskorrektur an das Grosshirn gemeldet. --> Vorwärtsmodell

 

Fenster schliessen

Theorie interner Modelle

Lizenzierung: Keine Angabe

Cotroller(inverses Modell)-Was muss ich tun, damit etwas passiert?
Predictor(Vorwärtsmodell)-Was passiert, wenn ich etwas tue?

Predictor dient zum Vorwärtsmodellieren, dies um Zeit zu gewinnen. Die Efferenten Kommandos müssen nicht zwingend invers modelliert werden, sondern es gibt eine Vorwegnahme, dies reduziert die benötigte Zeit für die Bewegungskorrektur. Während der Bewegungsausführung wir die Situation schon vorweggenommen->antizipierter Effekt

Fenster schliessen

Ablauf willkürliche Motorik

Lizenzierung: Keine Angabe

Tabelle