Lernkarten

Maria Vogt
Karten 27 Karten
Lernende 11 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 24.01.2013 / 09.01.2018
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 27 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Phasen der Gruppensozialisation

--> Welche?

1. Erkundung

2. Sozialisation

3. Aufrechterhaltung

4. Resozialisierung

5. Erinnerung

Fenster schliessen

Zentrale Funktion von sozialen Normen (Cartwright)

--> Welche?

- Gruppenlokomotion

- AUfrechterhaltung der Gruppen

- Interpretation der sozialen Wirklichkeit

- Definition der Beziehung zur sozialen Umwelt

Fenster schliessen

Normgerechtes Verhalten ohne private Akzeptanz

compliance

Fenster schliessen

Art des sozialen Einflusses?

Prozess der Veränderung individueller Einstellungen, Werte, Verhaltensweisen etc.

 

Zwei Arten: Informationaler Einfluss

                     Normativer Einfluss

Fenster schliessen

Erfolg von sozialen Einfluss

--> Eigenschaften der Einflussquelle?

 

- Interdependenz

- Größe der Majorität

- Unabhängigkeit der Quelle

- Öffentliche Identifizierbarkeit

- Einstimmigkeit der Majorität

Fenster schliessen

bekanntes und einflussreiches Experiment zum Thema Gehorsam

--> von wem?

 

Stanley Milgram

Fenster schliessen

wirksamer Minoritätseinfluss ( Moecovici)

--> wie muss sich die Minorität verhalten?

- Minorität muss ihren abweichenden Standpunkt konsistent vertreten

- ihre Position einstimmig und über die Zeit hinweg aufrechterhalten

Fenster schliessen

soziale Hemmung

--> Definition?

- bei Aufgaben, die komplex oder neu sind, sollte sich die Anwesenheit anderer negativ auf die Leistung auswirken

Fenster schliessen

Gruppenpotenzial

--> Definition?

- Leistung, die aufgetreten wäre, wenn die Gruppenmitglieder unabhängig voneinander und nicht als Gruppe an der Aufgabe gearbeitet hätten

Fenster schliessen

Gruppendenken (Janis)

--> förderliche Bedingungen?

- extrem hohe Gruppenkohäsion

- Abschattung der Gruppe von externen Informationsquellen

- Mangel an verbindlichen Prozeduren oder Normen, die eine systematische Berücksichtigung relevanter Fakten fördern

- hoher Stress

- direkte Führung -> Konformität erhöht sich

Fenster schliessen

Definition des Gruppenpotenzials durch die beste individuelle Leistung

--> welcher Aufgabentyp

diskretionäre Aufgaben

Fenster schliessen

Respektvoller Umgang/Experiment von Simon & Stürmer

--> welches Ergebnis

- respektvoller Umgang fördert die soziale Identifikation und die Kooperationsbereitschaft

Fenster schliessen

positive und negative Bewertung einer sozialen Gruppe

--> Begriff?

Vorurteil

Fenster schliessen

Fraternale Deprivation resultiert aus welcher Art von Vergleichen?

--> Vergleich der Eigengruppe mit einer relevanten Fremdgruppe

Fenster schliessen

Soziale Mobilität als Strategie zur Bewältigung negativer sozialer Identität

--> unter welchen Bedingungen wird sie gewählt?

- statusniedrigere Gruppe verlassen

- in die statushöhere Gruppe steigen (nur möglich, wenn die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdgruppe relativ durchlässig sind --> Personen, die sich stark mit ihrer Gruppe identifizieren, nicht möglich)

Fenster schliessen

Stereotyp - content- model (Fiske & Neuberg)

Ausprägung paternalistischer Stereotype auf den Dimensionen Wärme und Kompetenz

- die Zuschreibung der Eigenschaften hängt von zwei Charakteristika der Intergruppenbezeichnung ab:

- Intergruppaler Wettbewerb

- Statusverhältnis zwischen EIgen- und Fremdgruppen

Fenster schliessen

Experiment von Pryor et. al.

--> Reaktion der VPn auf stigmatisierte Personen

- Vermeidungsreaktion

- wenn Menschen jedoch motiviert sind, ihre Vorurteile zu kontrollieren => positives Verhalten

Fenster schliessen

Duales Prozessmodell zur Aktivierung von Stereotypen

--> von wem?

Brewer / Duckitt

Fenster schliessen

Kontakthypothese (Allport/Pettigrew)

--> welche Bedingung ist erst später dazu gekommen bzw. gehört nicht zu den von Allport formierten?

Freundschaftspotenzial

Fenster schliessen

Vermittelnde psychologischen Prozesse, die zur Veränderung der Einstellung gegenüber Fremdgruppenmitgliedern beitragen (Pettigrew)

--> um welche handelt es sich?

 

1. Wissenserwerb

2. Verhaltensänderung

3. Aufbau affektiver Bindungen

4. Neubewertung der Eigengruppe

Fenster schliessen

Generalisierung (Pettigrew)

--> zeitliche Sequenz (Abfolge der postulierten psychischen Prozesse?)

1. initialer Kontakt

2. Etablierter Kontakt

3. Gemeinsame Gruppe

Fenster schliessen

soziale Bewegungsbeteilung (Klandermans)

--> vier - Stufen - Modell (Bestandteile, Abfolge)

1. Teil des Mobilisierungspotenzials der sozialen Bewegung werden

2. Ziel werden von Mobilisierungsversuchen

3. Teilnahmemotivation entwickeln

4. Teilnamebarriere überwinden

Fenster schliessen

soziale Bewegungsbeteiligung (Gamson)

--> welche Komponenten?

1. eine Ungerechtigkeitskomponente

2. eine Identitätskomponente

3. eine Handlungskomponente

Fenster schliessen

soziale Bewegungsbeteiligung/Teilnahmemotivation

--> Motive zur Teilnahme nach Klandermanns

1. kollektives Motiv

2. das soziale bzw. normative Motiv

3. das Belohnungsmotiv

Fenster schliessen

Meta-Analyse zum Hilfeverhalten zwischen Schwarzen & Weißen (Saucier)

--> Ergebnis?

- weiße U.S-Amerikaner helfen einem schwarzem U.S.-Amerikaner weniger als einem anderen weißen

--> wurde nicht bestätigt

Fenster schliessen

Motivationale Unterschiede im Hilfeverhalten gegenüber Eigen- und Fremdgruppenmitgliedern (Stürmer et.al.)

--> Welche?

- Empathie

- Ähnlichkeitswarhnehmung

- Kosten- und Nutzen Kalkulation

Fenster schliessen

Hilfeverhalten status- hoher Gruppen, um bestehende Macht- und Statusdifferenzen aufrecht zu erhalten

--> welche Art von Hilfe wird angeboten?

- abhängigkeitsorientierte Unterstützung