Lernkarten

Karten 104 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 23.04.2016 / 24.04.2016
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 80 Text Antworten 24 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

09.001

Was versteht man unter pyrotechni-schen Seenotsignalen?

Notsignale, die mit Hilfe explosionsgefährlicher Stoffe ausgelöst werden.

Fenster schliessen

09.002

Was versteht man unter pyrotechnischer Munition?

Munition, die explosionsgefährliche Stoffe oder Stoffgemische enthält und einen Licht-, Schall-, Rauch- oder ähnlichen Effekt erzeugt und keine zweckbestimmte Durchschlagskraft im Ziel entfaltet.

Fenster schliessen

09.003

Was sind explosionsgefährliche Stoffe?

Feste oder flüssige Stoffe und Zubereitungen, die durch eine nicht außergewöhnliche Beanspruchung (thermisch, mechanisch oder andere) zur Explosion gebracht werden können.

Fenster schliessen

09.004

Wann dürfen pyrotechnische Notsignale verwendet werden?

Nur im Notfall, d.h. unter anderem, wenn angezeigt werden soll, dass Gefahr für Leib und Leben besteht und Hilfe erforderlich ist.

Fenster schliessen

09.005

Was darf zur pyrotechnischen Notsignalgebung verwendet werden?

Die Signalpistole Kaliber 4 (26,5 mm) und die von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) zugelassenen Signalwaffen einschließlich Munition bzw. die von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) zugelassenen sonstigen Notsignale.

Fenster schliessen

09.006

Erläutern Sie die Handhabung der Signalpistole im Notfall!

Bei abwärts gerichteter Mündung Waffe öffnen, Patrone einführen, Waffe schließen, Waffe mit nach oben gerichtetem Lauf über Augenhöhe heben, Hahn spannen – schießen.

Fenster schliessen

09.007

Welche Arten von Zündern werden bei Not-Handfackeln gewöhnlich ver-wendet und wie funktionieren sie?

  1. Reibkopf-Zündung – funktioniert wie einStreichholz, zündet mit einer Verzögerung direkt den Leuchtsatz (nicht mehr im deutschen Handel).
     
  2. Reißzünder – ein Draht im Inneren wirddurch einen reibempfindlichen pyrotechnischen Anzündsatz gezogen, der dann den eigentlichen Signalsatz zündet.
Fenster schliessen

09.008

Was ist sicherheitstechnisch bei der Verwendung einer Seenot-Handfackel zu beachten?

  1. Gebrauchsanweisung beachten.
     
  2. In jedem Fall die brennende Fackel nach Lee waagerecht so halten, dass versprühter Abbrand keine Verletzungen (Hand, Augen) verursacht oder die Yacht beschädigt.
Fenster schliessen

09.009

Was ist bei der Verwendung von Seenot-Rauchsignalen zu beachten?

Rauchsignale nur am Tage und bei geringen Windstärken verwenden. Die Anzündung erfolgt durch eine Reißschnur, die unter einer abschraubbaren Schutzkappe liegt. Nach der Zündung ist das Rauchsignal zur Leeseite außenbords zu werfen.

Fenster schliessen

09.010

Welche pyrotechnischen Seenot-Signalmittel werden an Bord verwendet?

Signalraketen, Fallschirmraketen, Handfackeln und Rauchsignale.

Fenster schliessen

09.011

Wann werden Notsignale verwendet?

Im Notfall, wenn Hilfe erforderlich ist.

Fenster schliessen

09.012

Wann sind Rauchsignale zu verwenden?

Nur am Tag und erst wenn Hilfe gesichtet worden ist.

Fenster schliessen

09.013

Zu welchem Zweck, außer der Signalgebung, kann die „Signalwaffe“ im Kaliber 4 (26,5 mm) noch verwendet werden?

Als Abschussgerät für einen Trägerkörper zur Herstellung einer ersten Leinenverbindung.

Fenster schliessen

09.014

Welche Farbe ist bei Signalraketen international als Notsignal zu verwenden?

a) rot

b) weiss

c) grün

Fenster schliessen

09.015

Wann dürfen Notsignale verwendet werden?

a) In Notfällen, wenn unter anderem Leib und Leben von Personen in Gefahr sind und dringend fremde Hilfe benötigt wird.

b) In Notfällen, wenn bedeutende Sachwerte in Gefahr sind und dringend fremde Hilfe benötigt wird.

c) Ausschließlich wenn alle anderen Kommunikationsmittel ausgefallen sind.

Fenster schliessen

09.016

Wie lang ist die Verbrauchsdauer pyrotechnischer Notsignale bei sachgemäßer Lagerung?

Soweit auf dem einzelnen Gegenstand nichts anderes vermerkt ist, max. 3 Jahre.

Fenster schliessen

09.017

Was verkürzt die durch den Hersteller vorgegebene Verbrauchsdauer pyrotechnischer Notsignale oder beeinträchtigt ihre sichere Verwendung?

  1. Feuchtigkeit,
  2. Korrosion,
  3. hohe Lagertemperaturen,
  4. mechanische Beschädigung.
Fenster schliessen

09.018

Was machen Sie mit überlagerten pyrotechnischen Notsignalen?

Über den Munitionshandel zurückgeben oder Delaborierbetrieben übergeben
(Keinesfalls als Feuerwerkskörper verwenden).

Fenster schliessen

09.019

Wie lange dürfen Sie Signalmunition verwenden?

a) Drei Jahre ab Kauf im Fachhandel.

b) Fünf Jahre ab Herstellung im Werk.

c) Das Verfallsdatum ist auf der Munition und/oder der Verpackung angebracht.

Fenster schliessen

09.020

Wie darf Signalmunition entsorgt werden?

a) Durch Rückgabe an den Fachhandel.

b) Durch Abgabe bei einer Sondermüll- und Gefahrstoffsammelstelle.

c) Öffnen der Patrone, durchfeuchten des Inhaltes mit Wasser, dann wie b).

Fenster schliessen

09.021

Wie sind pyrotechnische Seenot-signale während der Fahrt aufzubewahren?

  1. Kühl und trocken,
     
  2. leicht zugänglich in unverschlossenen Behältern.
Fenster schliessen

09.022

Wie ist eine Signalpistole an Bord eines seegehenden Wassersport-fahrzeuges im Hafen aufzubewah-ren?

Es sind geeignete Vorkehrungen zu treffen die verhindern, dass die Signalpistole abhanden kommt oder Dritte sie unbefugt an sich nehmen.

Fenster schliessen

09.023

Wie ist pyrotechnische Munition während der Liegezeit im Hafen zu lagern?

Möglichst originalverpackt, kühl und trocken in einem Metallbehältnis mit Schwenkriegelschloss.

Fenster schliessen

09.024

Wem kann zum Zweck der sicheren Aufbewahrung an Land die Signalpis-tole im Kaliber 4 (26,5 mm) übergeben werden?

Nur einem Berechtigten, z.B. mit Waffenbesitzkarte.

Fenster schliessen

09.025

Wie ist an Bord eines seegehenden Schiffes im Hafen eine Signalpistole im Kaliber 4 (26,5 mm) aufzubewahren?

In einem mit dem Schiffskörper verankerten sicheren Behältnis aus Stahlblech. Die Tür muss mindestens 4mm dick und elektronisch oder mechanisch verriegelt sein.

Fenster schliessen

09.026

Wie ist an Land eine Signalpistole im Kaliber 4 (26,5 mm) aufzubewahren?

Mindestens in einem Behältnis, das der Sicherheitsstufe B oder dem Widerstandsgrad 0 entspricht.

Fenster schliessen

09.027

Wie ist eine Signalpistole im Kaliber 4 (26,5 mm) aufzubewahren, wenn sich die Yacht im Winterlager befindet?

Eine Aufbewahrung an Bord ist nur mit einer speziellen behördlichen Erlaubnis möglich, ein Behältnis das der Sicherheitsstufe B oder dem Widerstandsgrad 0 entspricht, reicht nicht aus.

Für die Aufbewahrung in der eigenen Wohnung ist ein Behältnis erforderlich, das der Sicherheitsstufe B oder dem Widerstandsgrad 0 entspricht.

Fenster schliessen

09.028

Wie ist an Land erlaubnispflichtige Munition aufzubewahren?

Mindestens in einem Stahlblechbehältnis (klassifizierungsfrei), das mit einem Schwenkriegelschloss oder einem gleichwertigen Verschluss gesichert ist, oder in einem gleichwertigen Behältnis.

Fenster schliessen

09.029

Warum sollte pyrotechnische Munition möglichst original verpackt gelagert werden?

Diese Verpackungen sind in der Regel wasserdicht und schwimmfähig.

Fenster schliessen

09.030

Wie ist die Signalmunition während der Liegezeit im Hafen an Bord zu lagern?

a) In einem Metallbehältnis mit Schwenkriegelschloss.

b) In einem Holzschrank mit seitlichen Druckentlastungsöffnungen.

c) In einer klimadichten, antistatischen Munitionsbox.