Lernkarten

Karten 163 Karten
Lernende 28 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 13.03.2014 / 06.01.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
13 Exakte Antworten 61 Text Antworten 89 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Zellplasma wird von der Zellmembran umgeben und enthält das Zytosol und die Zellorganellen.

Nenne drei verschiedene Zelloganellen und deren Aufgabe.

  • Golgi-Apparat: Bildung von Lysosomen
  • Mitochandrien: Energieezeugung durch ATP-Synthese
  • Zellkern: Steuerungszentrum der Zelle und Speicherung der Erbinformationen
  • Glattes endoplamatisches Retikulum: Lipidsynthese

Nach spezifischer Funktionalität der Zelle finden wir die einzelnen Zellorganellen vor.

Fenster schliessen

In unserem Körper befinden sich verschiedene Flüssigkeitsräume. Diese enthalten unterschiedliche Mngen, die sich bei Volumenverlusten verändern und verschieben.

Benenne die Flüssigkeitsräume und gebe an, wieviel Flüssigkeit sich in diesen befindet.

Der Körper besteht aus zwei Flüssigkeitsräumen:

  • Intrazellulär (ca. 40-45% des KG)
  • Extrazellulär (ca. 20% des KG)

Der Extrazelluläre Bereich unterteilt sich noch einmal in 2 Bereiche:

  • Interstitieller Bereich (ca. 16% des KG)
  • Intravasaler Bereich (ca. 4% des KG)

Kommt es zu einem Flüssigkeitsmangel (Dehydratation) oder einem Flüssigkeitsüberschuss (Hyperhydration) sind die Auswirkungen im zellulären Flüssigkeitsraum von der osmotischen Konzentration abhängig (Isotone-, Hypertone- oder Hypotine Dehydratation).

Fenster schliessen

Zellen sind lebende Einheiten in unserem Körper.

Nenne die Grundmerkmale, welche Leben kennzeichnen.

  • Vermehrung
  • Reizaufnahme und Reizreaktion
  • Stoffwechsel
  • Wachstum und Tod

Zellen sind im Organismus die kleinste Lebensform, welche diese Kriterien erfüllten.

Fenster schliessen

Nenne die drei passiven Transportprozesse

Welche Aussage ist richtig?

Diffusion: Gelöste Teilchen wandern vom Ort der höheren Konzentration zum Ort der niederen Konzentration

Diffusion: Gelöste Teilchen wandern vom Ort der niederen Konzentration zum Ort der höheren Konzentration

Osmose: Flüssigkeiten wandern vom Ort der niedrigen zum Ort der hohen Konzentration. Zwingend erforderlich ist eine semipermeable Membran

Osmose: Flüssigkeiten wandern vom Ort der hohen zum Ort der niedrigen Konzentration. Zwingend erforderlich ist eine permeable Membran

Filtration: Flüssigkeit wird durch einen hydrostatischen Druck durch die semipermeable Membran gepresst

Fenster schliessen

Der Zellmembran kommen verschiedene wichtige Aufgaben zu, die für die Existenz und Funktion der einzelnen Zellen notwendig sind.

Umhüllung und Schutz der Zelle

Vermehrung der Zelle

Reizaufnahme über Rezptoren

Kontakt zu anderen Zellen herstellen

Durchlässigkeit für alle Stoffe

Fenster schliessen

An der Zellmembran gibt es verschiedene lebensnotwendige Transportprozesse. Unterschieden werden dabei aktive und passive Prozesse des Transports.

Welche Aussagen treffen zu?

Aktiver Transportprozess: Die notwendige Energie stellt der Zellstoffwechsel zur Verfügung (z.B. ATP)

Aktiver Transportprozess: Findet ohne direkten Einsatz von Energie statt

Passiver Tansportprozess: Findet ohne direkten Einsatz von Energie statt. Ziel ist ein Konzentrtionsausgleich (Diffusion und Osmose) oder eine Konzentrationsverschiebung während des Vorganges er Filtration

Passiver Tansportprozess: Findet mit direkten Einsatz von Energie statt. Ziel ist eine Konzentrtionsschwankung (Diffusion und Osmose) oder eine Konzentrationsverschiebung während des Vorganges der Filtration

Keine Antwort trifft zu

Fenster schliessen

Welche Aussage trifft zu?

Die in der Zelle ablaufende Gewinnung von ATP durch die Verbrennung von Nährstoffen wird als innere Atmung bezeichnet.

Äußere Atmung heißt Gase mit der Umwelt auszutauschen

Die Trachea eines Erwachsenen besteht aus 16-20 Knorpelspangen

Kollabierte Alveolen bezeichnet man als Surfactant-Faktor

Als Totraumvolumen bezeichnet man die Luftmenge, die nicht am Gasaustausch teilnimmt

Fenster schliessen

Wie groß ist ca. das Totraumvolumen bei einem 75 kg schweren Menschen?

  1. ca. 500 ml
  2. ca. 2.400 ml
  3. ca. 150 ml
  4. ca. 1.200 ml
  5. ca. 3.100 ml
ca. 150 ml