Lernkarten

Karten 8 Karten
Lernende 7 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 04.08.2015 / 10.04.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 8 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Überlege, von welchem Prozentsatz man jeweils bei der Einzelkalkulation ausgehen muss:

   Einstandspreis             100%
+ Gemeinkosten             100%
= Selbstkosten                200%       100%
+ Reingewinn                                       5%
= Nettoerlös                      98%        105%
+ Skonto                             2%
= Rechnungsbetrag        100%          90%
+ Spezialrabatt                                   10%
= Bruttoverkaufspreis exkl. MWST   100%
+ MWST                                               8%  
= Bruttoverkaufspreis inkl. MWST    108%

Fenster schliessen

Was ist bei der Einzelkalkulation zu beachten?

  • die Zuschlagssätze sindeinfach zu ermittlen, indem man der Grafik folgendes entnimmt:

Einstandspreis + Gemeinkosten = Selbstkosten
Selbstkosten + Reingewinn = Nettoerlös (Zahlung
Nettoerlös + Skonto = Rechnungsbetrag
Rechnungsbetrag + Rabatt = Bruttoverkaufspreis exkl. MWST
B.preis exkl. MWST + MWST = Bruttoverkaufspreis inkl. MWST

  • Wichtig: Man muss jeweils genau beachten, von welchem Betrag aus man rechnet und sich dabei überlegen handelt sich bei diesem Betrag um die 100% oder sind es weniger oder mehr als 100% und man versucht mit diesem Betrag zu den 100% zu gelangen.
Fenster schliessen

Der Bruttogewinnzuschlag nennt man Bruttogewinn in Protenzen vom Einstandswert, nenne die Formel für die Bruttogewinnmarge:

Bruttogewinn x 100%
      Nettoerlös

Fenster schliessen

Was versteht man unter Kalkulation im Handel und was sind deren Ziele?

  • darunter versteht man die Ermittlung der Kosten für eine bestimmte Leistungseinheit

Ziele:

  • Bestimmung des Einstandspreises, der Selbskosten und des Nettoerlöses
  • Ermittlung der Zuschlgssätze zur Preisfindung bei neuen Warenangeboten, für die kein Marktpreis besteht
Fenster schliessen

Worin besteht der Unterschied bei Gesamt- und Einzelkalkulation?

Gesamtkalkulation
Sie erfasst die gesamten Kosten für alle Artikel oder Leistungen eines Betriebes.

Einzelkalkulation
Sie erfasst nur die Kosten für einen bestimmten Artikel oder eine bestimmte Leistung.

Fenster schliessen

Nenne die Formeln für die einzelnen Zuschlagssätze:

 

Gemeinkosten x 100%
       Einstandswert

Reingewinn x 100%
       Selbskosten

Bruttogewinn x 100%
     Einstandswert

Fenster schliessen

Was folgt aus der Annahme, dass Gemeinkosten + Reingewinn = Bruttogwinn?

Daraus folgt, dass man vom Einstandswert auch direkt zum Nettoerlös gelangen kann.

   Einstandswert    = 100%
+ Bruttogewinn     = z%
= Nettoerlös          = 100% + z%

Fenster schliessen

Wie werden die Zuschlagssätze berechnet?

1. Man gelangt vom Einstandswert zu den Selbstkosten

   Einstandswert   = 100%
+ Gemeinkosten  = x%
= Selbstkosten     = 100% + x%

2. Von den Selbstkosten gelangt man zum Nettoerlös

   Selbstkosten  = 100%
+ Reingewinn    = y%
= Nettoerlös      = 100% + y%

3. Gemeinkosten + Reingewinn = Bruttogewinn