Lernkarten

Karten 152 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 04.01.2015 / 28.07.2015
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 152 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
"Was versteht man in der Psychologie unter dem Begriff ""Urteilsfehler""?
A: Urteilsfehler treten in erster Linie bei Kindern auf

B: Halo?Effekt und Attributionsfehler sind Beispiele fr Urteilsfehler

C: Pers”nliche Motive und Erwartungen von Beobachtungen k”nnen zu Urteilsfehlern bei der Beurteilung von Personen und Ihren Handlungen fhren

D: Urteilsfehler sind per definitionem Fehler, die P„dagoginnen und P„dagogen bei der Beurteilung von Schlern unterlaufen

E: Die Tendenz, das Handeln von Individuen eher durch innere Eigenschaften bzw. Dispositionen als durch situative Einflsse zu erkl„ren, ist ein typischer Urteilsfehler"

Fenster schliessen
Was versteht man in der Psychologie unter dem Begriff "Urteilsfehler"?
A: Urteilsfehler treten in erster Linie bei Kindern auf

B: Halo?Effekt und Attributionsfehler sind Beispiele fr Urteilsfehler

C: Pers”nliche Motive und Erwartungen von Beobachtungen k”nnen zu Urteilsfehlern bei der Beurteilung von Personen und Ihren Handlungen fhren

D: Urteilsfehler sind per definitionem Fehler, die P„dagoginnen und P„dagogen bei der Beurteilung von Schlern unterlaufen

E: Die Tendenz, das Handeln von Individuen eher durch innere Eigenschaften bzw. Dispositionen als durch situative Einflsse zu erkl„ren, ist ein typischer Urteilsfehler

Fenster schliessen
Welche Aufgaben und Ziele der Psychologie werden von Selg und D”rner genannt?
A: Aufgabe und Ziel der Psychologie ist die umfassende und systematische Beschreibung menschlichen Erlebens und Verhaltens

B:Aufgabe und Ziel ist die Erkl„rung des beschriebenen menschlichen Erlebens und Verhaltens

C: ist die Simulation menschlichen Erlebens und Verhaltens

D: ist die Vorhersage von Verhalten

E: ist es, Beitr„ge zur Emanzipation des Menschen zu liefern

Fenster schliessen
Welche Aussagen zu den Anwendungsschwierigkeiten der Methode "Selbstbeobachtung" sind richtig?
A: Die Methode Selbsbeobachtung ist nicht subjektiv

B: Ist nicht objektiv

C: Ist intersubjektiv

D: Es kann nicht genau erkl„rt werden wie sie funktioniert

E: Kann nur zusammen mit der Methode Fremdbeobachtung eingesetzt werden

Fenster schliessen
Ursprung psychologischen Denkens Welche Phänomene kann die Existenz eines psychischen Faktors abgeleitet werden
A: Konstanzleistungen

B: Inkontingenzerlebnisse

C: Optische T„uschungen

D: Kausale Wirksamkeit des Mentalen

E: Diskrepanzerlebnisse

Fenster schliessen
Erkenntnistheoretische Aspekte des Psychischen (beinhalten laut Studienbrief šberlegungen zu:)
A: Ein Ph„nomen selber muss von dessen Beschreibung unterschieden werden (Abgrenzung Ph„nomen von dessen Beschreibung)

B: Unterscheidung zwischen Ph„nomen und Erkenntnis

C: Verh„ltnis Wahrnehmungsurteil und Wahrnehmungsepisode

D: Zusammenhang Wahrnehmungsurteil und propositionalen Einstellungen

E: Abgrenzung Ph„nomene und deren sprachliche Interpretation

Fenster schliessen
Welche Aussagen zum Konzept des kausalen Filters sind zutreffend?
A Mit dem Konzept des kausalen Filters kann der Epiph„nomenalismus gesttzt werden.

B Ein kausaler Filter l„sst sich ausschlieálich mit Hilfe von physikalischen Prinzipien erkl„ren.

C Das Konzept des kausalen Filters bedeutet allgemein, dass nur bestimmte Eigenschaften in einer Relation zwischen x (z.B. Frosch) und y (Objektumwelt) einen kausalen Effekt haben.

D Mit dem Konzept des kausalen Filters kann die Abw„rtskausalit„t, nach der Mentales auf Physisches wirken kann, verst„ndlich gemacht werden.

E Ein kausaler Filter basiert auf Verallgemeinerungen bzw. Mittelwertsbildungen der Eigenschaften von Objekten.

Fenster schliessen
Welche Aufgaben und Ziele der Psychologie werden von Selg und D”rner (2005) genannt?
A Aufgabe und Ziel der Psychologie ist die umfassende und systematische Beschreibung menschlichen Erlebens und Verhaltens.

B Aufgabe und Ziel der Psychologie ist die Erkl„rung des beobachteten Verhaltens von Tieren.

C Aufgabe und Ziel der Psychologie ist die Simulation menschlichen Erlebens und Verhaltens.

D Aufgabe und Ziel der Psychologie ist die Vorhersage von Verhalten.

E Aufgabe und Ziel der Psychologie ist es, Beitr„ge zur Emanzipation des Menschen zu liefern.