Lernkarten

Felix Klare
Karten 27 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 13.01.2013 / 19.11.2015
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 27 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wie ist die Bodenprobenahme für die Untersuchung auf Grundnährstoffe zu gestalten ? Erstellen Sie eine kleine Tabelle und unterscheiden Sie für Grünland/ Acker bzgl. Anzahl Einstiche, Probenahmetiefe und - zeitpunkt

Grünland: 30-40 Einstiche; 8-10cm Probenahmetiefe; während der Vegetationsruhe

Acker: 15-25 Einstiche; 20-30cm abhängig von Bodenbearbeitungstiefe Probenahmetiefe; nach der Ernte bei Getreide und Raps / Zeitiges Frühjahr: Sommerung / Hackfrüchte

Fenster schliessen

Wie ist die Probenahme für die Untersuchung auf Nmin/Smin zu gestalten ?

15-20 Einstiche, aus 3 Schichten (0-30, 30-60 und 60-90), Mitte Februar bis Mitte März bei Getreide, ZR und Kartoffeln; Mais: 10d vor Düngung

Fenster schliessen

Nennen Sie jeweils 2 Vor- und Nachteile für die Nutzung der Pflanzenanalyse bei der Düngebedarfsprognose.

Vorteile: Exakte Bestimmung kritischer Gehalte in wichtigen Organen; bisherige Wachstumsbedingungen werden mit berücksichtigt.

Nachteile: Großer Aufwand , wenige lokale Eichdaten aus Feldversuchen vorhanden, Sorteneffekte werden zum Teil nicht berücksichtigt, Einfluss der weiteren Wachstumsbedingungen unsicher