Lernkarten

Karten 13 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 11.01.2015 / 17.09.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 13 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/13

flexible Arbeitszeitmodelle 7

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • gleitende Arbeitszeit
  • Jahresarbeitszeit
  • Teilzeitarbeit
  • Bandbreitenmodell
  • Jobsharing
  • Schichtarbeit
  • Telearbeit

Bandbreitenmodell

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Innerhalb eines vorgegebenen Rahmens kann wöchentliche Arbeitszeit erhöht oder reduziert werden. (Cafeteria System)

gesetzliches Mitspracherecht 3

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz sowie Organisation der Arbeitszeit und Gestaltung der Einsatzpläne
  • Bei den besonderen Schutzbestimmungen welche für die Nachtarbeit vorgesehen sind
  • Im Vorfeld geplanter Massenentlassungen

gleitende Arbeitszeit

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Arbeitgeber gibt die Wochensollstunden sowie die fixen Präsenzzeiten vor.

Jahresarbeitszeit

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Jährlich individuell vorgegebene Soll-Arbeitszeit. Richtet sich nach der Auftragslage und/oder den individuellen Bedürfnissen der MA.

Jobsharing

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Zwei oder mehrere MA teilen sich eine Voll- oder mehrere Teilzeitstellen. Ziel, trotz Teilzeitarbeit ist für eine bestimmte Funktion immer eine zuständige Person anwesend.

  • Jobsplitting: MA teilen die mit einer Stelle verbundenen Aufgaben und Verantwortlichkeiten auf
  • Jobpairing: zwei Personen übernehmen gemeinsam die Verantwortung für die Gesamtaufgabe einer Stelle

Lebensarbeitszeit (Gegen Ende)

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Weiterarbeit nach Pensionierung
  • flexible Pensionierungsregelung (via 3. Säule, grossz. PK, Erhöhung Wochenarbeitsstunden)

Mitwirkungsstufen 4

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
  • Information (Orientierung mit Gelegenheit zur Aussprache)
  • Mitsprache (GL berät mit Arbeitnehmervertretung, Begründung wenn Entscheid abweicht)
  • Mitentscheidung (nur mit Zustimmung der GL und Arbeitnehmervertretung)
  • Selbstverwaltung (GL überträgt Arbeitnehmervertretung Aufgaben zur selbständigen Erledigung innerhalb verbindlicher Richtlinien)

Qualitätszirkel

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Ergänzung zum betrieblichen Vorschlagswesen (Problemlösungsgruppe, Taskforce, Arbeitskreis, Projektgruppe)

Moderierte Sitzungen um Probleme im eigenen Arbeitsbereich zu behandeln und Lösungen sowie Massnahmen umzusetzen.

Schichtarbeit

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Traditionelles Modell der Arbeitszeitflexibilisierung, zur optimalen Auslastung von Produktionanlagen oder weil Bereitschaftspflicht (Spital) rund um die Uhr erforderlich ist.

Teilzeitarbeit

Reduktion der Normalarbeitszeit hat infolge der veränderten Werthaltung auch bei qualifizierten Funktionen an Bedeutung gewonnen. (Anpassungen in der Arbeitsorganisation, erhöhter Koordinationsaufwand)

Umstrittene Form: Arbeit auf Abruf (kapovaz) MA wird nur bei Bedarf aufgeboten. (Bedarf klarer Regelungen.)

Telearbeit

MA arbeitet nicht im Unternehmen, Arbeitszeit kann individuell eingeteilt werden (zb. Home working, externes Büro, mobil) Bedingt klare Absprachen zur Erreichbarkeit.

Vorschlagswesen (Zweck 4)

Institutionalisierte Bewertung und Belohnung von Verbesserungsvorschlägen (KVP) Zweck:

  • verantwortliches Mitdenken fördern
  • Zusammenarbeit verbessern
  • Qualität der Prozesse/Ergebnisse optimieren
  • Selbstständigkeit der MA vergrössern

Dient zugleich der Motivation wie auch der Rationalisierung.

Honorierung materiell wie auch immateriell (Weiterbildung, Beförderung, Erwähnung in der Firmenzeitung)