Lernkarten

Karten 21 Karten
Lernende 12 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 06.01.2015 / 19.12.2022
Lizenzierung Keine Angabe     (Ozzie Kuda HWZ)
Weblink
Einbinden
21 Exakte Antworten 0 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/21

Fenster schliessen
Was bedeutet „Ein Vertrag weist inhaltliche Mängel auf“?
Wenn der Vertrag einen unmöglichen, widerrechtlichen oder sittenwidrigen Inhalt hat, ist er nichtig.
Fenster schliessen
Was ist ein Willensmangel?
Der Vertrag ist für eine Partei einseitig unverbindlich. Diese Partei kann innerhalb eines Jahres erklären, sie wolle den Vertrag nicht halten.
Fenster schliessen
Wie lange dauert die Überlegungszeit?
Der Empfänger versteht den Antrag, bei Entschluss eine sofortige Äusserung
Fenster schliessen
Wie nennt man den Willen, sich vertraglich zu verpflichten?
Geschäftswille.
Fenster schliessen
Wie kann der Geschäftswille geäussert werden?
Ausdrücklich oder stillschweigend
Fenster schliessen
Was bedeutet die Zugangstheorie?
Wirksamkeit,wenn ich die Möglichkeit habe, die Botschaft zur Kenntnis zu nehmen.
Fenster schliessen
Wobei wird die Zugangstheorie berücksichtigt?
Bei der Empfangsbedürftigkeit.
Fenster schliessen
Wie nennt man „Preis und Objekt“ in einem Kaufvertrag? (zwei Begriffe)
Der objektive Sinn, objektiv wesentlicher Punkt.
Fenster schliessen
Erkläre „Notarielle Beglaubigung“.
Bei der notariellen Beglaubigung handelt es sich um die Bestätigung der Echtheit einer Unterschrift oder um die Bestätigung der Übereinstimmung einer Abschrift oder einer Kopie mit dem Original.
Fenster schliessen
Erkläre öffentliche Beurkundung.
Der wirkliche Wille der Vertragsparteien soll klar und vollständig zum Ausdruck kommen. Den Vertragsparteien soll die Tragweite ihrer Verpflichtungen erkennen. Durch Urkundsperson (Notar) mitunterzeichnet.
Fenster schliessen
Wann ist ein Vertrag nichtig? (Artikel nennen)
Art. 20 OR: 1. Verträge mit unmöglichem Inhalt, 2. Verträge mit widerrechtlichem Inhalt, 3. Vertrge die gegen die guten Sitten verstossen.
Fenster schliessen
Welche Anfechtungsgründe kennt das OR und in welchen Artikel werden sie behandelt?
1 Übervorteilung (21), 2 Wesentlicher Irrtum (Erklärungs- und Grundlagenirrtum) (23ff), 3 Absichtliche Täuschung (28), 4 Furchterregung (Drohung) (29f)
Fenster schliessen
Welche Voraussetzungen hat die absichtliche Täuschung? (Abs. 1 und Abs. 2)
1 Absichtlichkeit, 2 Kausalzusammenhang
Fenster schliessen
Checkliste, welche fünf Punkte werden untersucht?
1 Willensäusserung, 2 Handlungsfähigkeit, 3 Formvorschriften, 4 Nichtigkeit, 5 Anfechtungsgrund
Fenster schliessen
Was versteht man unter „Andere Sache“ respektive einer „Gattungsware“?
Nicht individuell, nach Gattung, d.h. nach Art und Zahl, bestimmt.
Fenster schliessen
Was ist eine Speziesschuld?
Bestimmte Sache, individuell.
Fenster schliessen
Wo ist der Ort der Erfüllung einer Speziesschuld? (Artikel)
Wo sie sich zur Zeit des Vertragsabschlusses befand. (Art. 74 Abs. 2 Ziff. 2 OR)
Fenster schliessen
In welchem Gesetz ist der Ort der Erfüllung behandelt?
Art. 74 OR, Abteilung 1 Allgemeiner Teil, Titel 2 Erfüllung der Obligation
Fenster schliessen
Erkläre den Begriff vertretbar und nicht vertretbar.
Vertretbar bei Gattungsschulden (ersetzbar), nicht vertretbar bei Speziesschulden (einzigartig) ((nicht zwingend))
Fenster schliessen
Erkläre „Begrenzte Gattungsschuld“ am Beispiel Melone
Aus 9 Melonen eine Melone
Fenster schliessen
Erkläre „Stückschuld“ am Beispiel Melone
Das gleiche wie Speziesschuld, ich will diese Melone von den 9