Lernkarten

Giuliano Buonanno
Karten 25 Karten
Lernende 6 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 03.12.2012 / 27.02.2021
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 25 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist eine Obligation?

Eine Forderung (Recht auf Leistung) des Gläubigers gegenüber des Schuldners

bzw. eine Schud (Pflicht zu leisten) des Schuldners gegenüber des Gläubigers.

(Bindung)

Fenster schliessen

Wer sind die Beteiligten einer Obligation?

ein oder eine Mehrheit von Gläubigern und ein oder eine Mehrheit von Schuldnern. (Zweiparteienbeziehung)

Fenster schliessen

Was kann alles Gegenstand einer Obligation sein?

-Leistung des Schuldners, die ein Tun, Unterlassen oder Dulden sein kann

Leistungserfolg kann mitgeschuldet sein (Bauunternehmer schuldet ein Haus)

Fenster schliessen

Welche Art Recht ist die Forderung?

Ein Relatives Recht (nur gegen Schuldner)

(denn Absolute Rechte richten sich gegen jedermann)

Fenster schliessen

Was ist eine vollkommene Obligaton?

Die vollkommene Obligaton liegt nur vor, wenn der Gläubiger sein recht auf die Leistung gegen den Willen des Schuldners KLAGEWEISE durchsetzen kann. (z.B. Kaufpreisforderung des Verkäufers)

Fenster schliessen

Was ist eine UNvollkommene Obligaton?

UNvollkommene Obligatonen sind Obligationen, deren Klagbarkeit ausgeschlossen oder zumindest eingeschränkt ist (=Naturalobligation). Ausgeschlossen ist z.B. die Klagbarkeit für Forderungen aus Spiel und Wette. Die fehlende Klagbarkeit ist vom Gericht von Amteswegen zu berücksichtigen.

Fenster schliessen

Welche Forderungen sind Eingeschränkt klagbar?

Verjährte Forderungen?

Fenster schliessen

Können freiwillig geleistete Forderungen zurückverlangt werden?

Nein.

Fenster schliessen

Was ist ein Schuldverhältnis im engen Sinn?

Im Weiteren Sinn?

Im engeren Sinn eine Obligation.

Im weiteren Sinne sind es mehr als eine einzige Obligation. z.B. beim Kaufvertrag mindestens drei Obligationen:

-Übergabe der Kaufsache

-Eigentumsverschaffung an der Kaufsache

-Kaufpreiszahlung

Fenster schliessen

Ist das Gestaltungsrecht eine Forderung? Wieso?

Nein, da die Befugnis besteht, die Rechtsstellung eines andern ohne dessen Mitwirkung DURCH EINSEITIGE WILLENSERKLÄRUNG ZU VERÄNDERN. (

z.B.:

-Rechtsaufhebend -> Kündigung des Mierters/ Mitarbeiters

-Rechtsändernd -> Minderungsrecht des Käufers

-Rechtsbegründend -> Kaufsrecht

Fenster schliessen

Was ist der Unterschied der Einrede und der Einwendung?

-Einrede: Die Befugnis die geschuldete Leistung aus besonderen Grund dauernd, (z.B. Verjährung) oder zeitweilig (z.B. wegen Zahlungsaufschubs) zu verweigern.

-Einwendung: Vorbringen von Tatsachen, aus denen sich ergibt, dass die Forderung (z.B. wegen Urteilsunfähigkeit bei Vertragsabschluss) nicht entstanden oder (z.B.) durch Verrechnung) bereits erloschen ist.

Fenster schliessen

Was ist eine Obliegenheit?

Keine Pflicht wie bei Obligation, man kann etwas machen, (z.B. Mängelrüge) jedoch kann man in diesem Fall einen Rechtsnachteil als Klage und Schadensersatz erleiden (z.B. Verlust der Mängelrechte des Käufers im Falle nicht rechtzeitiger Mängelrüge.)

Fenster schliessen

Wie entsteht eine Obligation?

-Vertrag

-unerlaubter Handlung

-ungerechtfertigte Bereicherung

-Vertragsverletzung

-Preisausschreiben und Auslobung (Belohnung z.B. Finderlohn)

-Geschäftsführung ohne Auftrag

Fenster schliessen

Welches sind die Tatbestandmerkmale des Rechtsgeschäfts?

-Rechtswille (Wille zut Vertragsauflösung)

-Willensäusserung (Kundgebungszweck: Ja=Willenserklärung (z.B. Kündigung) / Nein=Willensbetätigung (z.B. Münzeinwurf in Automaten)

-Eintritt der Rechtsfolgen, weil sie gewollt sind (z.B. Vertragsauflösung)

Fenster schliessen

Welche Arten der Willensäusserung gibt es?

Kundgebungszweck:

-Ja=Willenserklärung (z.B. Kündigung)

-Nein=Willensbetätigung (z.B. Münzeinwurf in Automaten)

Fenster schliessen

Welche Ausnahmehn sind für das Rechtsgeschäft nicht empfangsbedürftig?

-Testament

-Auslobung

Fenster schliessen

Unterteilung des Rechtsgeschäfts

-einseitiges (Zustandekommen erfordert nur eine Willenserklärung (z.B. Kündigung)

-zwei- bzw. mehrseitiges (Zustandekommen erfordert zwei bzw. mehr Willenserklärungen (z.B. Gesellschaft).

weitere Unterteilung in Vertrag (Austauscch übereinstimmender Willenserklärungen und Beschluss Entscheidung in gemeinsamer Angelegenheit einer Personenmehrheit

Fenster schliessen

Was ist ein Verflichtungsgeschäft?

Käufer (Eigentümer des Geldes) hat aufgrund eines gültigen Kaufvertrags (Schuldvertrag) die Pflicht zur Zahlung gegenüber dem Verkäufer und umgekehrt hat der Verkäufer (Eigentümer der Sache) die Pflicht zur Übergabe und Übereignung der Kaufsache -> Erfüllung = Verfügungsgeschäft (Erfüllung des Verpflichtungsgeschäfts)

Fenster schliessen

Wie kann ein Kaufvertrag ebenfalls Erfüllt werden?

Durch den Zessionsvertrag (Abtretungsvertrag) wird die Forderung des Käufers auf den Verkäufer über. (Abstrationsprinzip -> Forderung geht auch bei ungültigem Verpflichtungsgeschäft über

Fenster schliessen

Wie wird der Schuldvertrag unterteilt?

-Nominatvertrag (im OR BT oder spezialgesetzlich Geregelt z.B. Kauf, Versicherungsvertrag)

-Innominatvertrag (gesetzlich nicht geregelt:

Weitere Unterteilung:-gemischter Vetrag (mit Elementen von verschiedenen Nominatverträgen oder - Vertrag eigener Art (z.B. Vertrag zwischen Badeanstalt und Badegast)

Fenster schliessen

Unterschied einseitiger und zweiseitiger Schuldverträge? (Parteien!)

-Einseitiger Schuldvertrag (=zweiseitiges RECHTSGESCHÄFT) ist nur eine Partei verpflichtet (z.B. Schenkungsversprechen).

-Zweiseitiger Schudvertrag -> Beide Parteien sind verpflichtet.

(Unterteilt in vollkommen und unvollkommen zweiseitig)

Fenster schliessen

Was ist der Unterschied des vollkommenen und unvollkommenen zweiseitigen Vertrags?

-beim vollkommen zweiseitige Vertrag (=Austauschvertrag = synallagmatischer Vertrag z.B. Miete) stehe (mindestens) zwei Leistungen im Austauschverhältnis.

-beim Unvollkommenen zweiseitigen Vertrag (z.B. Gebrauchsleihe) stehen die Leistungen NICHT im Austausch.

Fenster schliessen

Wie werden die Verträge unterteilt?

-personen-, familien-, erbrechtlicher-, sachenrechtlicher

-schuldrechtlicher (bezieht sich auf eine Schuld)

Wiederum in:

-Verfügungsvertrag

-Schuldvertrag

-sonstige Verträge (Gesellschaftsvertrag)

Fenster schliessen

Welche Unterteilung der Willenserklärung gibt es?

-ausdrücklich (mündlich, schriftlich, Zeichen)

-stillschweigend (Schweigen [Schenkungsangebote], konkludentes Verhalten [Ware an der Kasse vorlegen])

Fenster schliessen

Wann wird eine mündliche wann eine schriftliche Willenserklärung wirksam?

-mündlich: sofort wirksam ausser Lärm verunmöglicht es)

-schrftlich: wirksam, wenn im Machtbereich des Empfängers (z.B. Brief im Briefkasten des Empfängers) -> Empfänger trägt Risiko der Kenntnisnahme