Lernkarten

Karten 7 Karten
Lernende 22 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 12.02.2016 / 04.08.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 7 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche beiden Schutzmassnahmen beihnaltet das Schutzkonzept gemäss NIN immer?

Basisschutz - schutz vor direktem Berühren

Fehlerschutz - schutz vor indirektem Berühren

Fenster schliessen

Welche 4 Schutzmassnahmen gibt es?

- Schutz durch automatische Abschaltung NIN 4.1.1

- Schutz durch doppelte oder verstärkte Isolierung NIN 4.1.2

- Schutz durch Schutztrennung eines Verbrauchers NIN 4.1.3

- Schutz durch SELV / PELV (Kleinspannung) NIN 4.1.4 

Fenster schliessen

Wie wird die Schutzmassnahme automatische Abschaltung angewandt?

Lizenzierung: Keine Angabe

Die Schutzmassnahme besteht ja immer aus Basis- und Fehlerschutz.

Basisschutz:
- Feste Basisisolierung 4.1.A.1
- Basisisolierung innerhalb von Abdeckungen oder Umhüllungen 4.1.A.2
- hinter Hindernissen 4.1.B.2 * 
- Ausserhalb des Handbereichs 4.1.B.3 *

* nur für instruierte Personen

Fehlerschutz:
Automatische Abschaltung im Fehlerfall => Schutzleiter

Fenster schliessen

Wie wird die Schutzmassnahme doppelte oder verstärkte Isolierung angewandt?

Lizenzierung: Keine Angabe

Basisschutz: 
- verstärkte Isolierung 2.1.12.17
- Basisisolierung wie bei automatische Abschaltung

Fehlerschutz:
- verstärkte Isolierung
- zusätzliche Isolierung 4.1.2.2

Fenster schliessen

Wie wird die Schutzmassnahme Schutztrennung eines Verbrauchers angewandt?

Lizenzierung: Keine Angabe

Basisschutz:
- Basisisolierung wie automatische Abschaltung

Fehlerschutz:
- Einfache Trennung 2.1.12.28

Fenster schliessen

Wie wird die Schutzmassnahme Selv/Pelv angewandt?

Lizenzierung: Keine Angabe

Basisschutz:
- Basisisolierung wie automatische Abschaltung

Fehlerschutz:
- sichere Trennung 2.1.19.29

Fenster schliessen

Welche zwei massnahmen kommen beim zusätzlichen Schutz in Frage?

- Fehlerstromschutzeinrichtung (RCD) 4.1.5.1
Schutz durch RCD max I∆N 30mA hat sich bewährt beim Versagen des Basisschutz (z.B defekte Kabelisolation), beim versagen des Fehlerschutzes (z.B fehlender Schutzleiter)

- Schutz durch zusätzlichen Schutzpotenzialausgleich (ZSPA) 4.1.5.2 
der ZSPA wirkt zusätzlich zum Fehlerschutz. Dabei verhindert er allfällige Berührungsspannungen zwiwschen gleichzeitig berührbaren, leitfähigen Teilen von Betriebsmittel und fremden leitfähigen Teilen. 
z.B im Ex Bereich oder wenn Abschaltzeit nicht eingehalten werden kann. 
Der ZSPA muss geschützt min 2.5mm2  sein, wenn mech. nicht geschützt min 4mm2