Premium Partner

NIN 7.01 Räume mit Badewanne oder Duschen

Bestimmungen für Räume mit Dusche oder Badewannen.

Bestimmungen für Räume mit Dusche oder Badewannen.


Set of flashcards Details

Flashcards 8
Students 20
Language Deutsch
Category Handcraft
Level University
Created / Updated 16.04.2016 / 26.03.2023
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/nin_7_01_raeume_mit_badewanne_oder_duschen
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/nin_7_01_raeume_mit_badewanne_oder_duschen/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Bereich 0:

IP Schutzart: IP X7

Betriebsmittel: Nur wenn der Verbraucher nach Herstellerangaben für die Verwendung geeignet und ortsfest angeschlossen ist.

Betriebsspannung: SELV, max. 12VAC oder 30 VDC

 

Bereich 1:

IP Schutzart: IPX4

Betriebsmittel: Anschluss und Abzweigdosen welche nach NIN 7.01.5.5 erlaubt sind(SELV)

Schaltgeräte, Steuergeräte und Istallationsgeräte einschliesslich Steckdosen die geschützt sind durch SELV/PELV mit max. 25VAC oder 60VDC. Stromquelle muss ausserhalb Bereich 0 und 1 Liegen.

Ortsfest Angeschlossen Verbraucher welche für die Montage im Bereich 1 geeignet sind.

Beispiele: Whirlpool Einrichtungen, Duschlampen, Ventilatoren.

Betriebsspannung: Schaltgeäte: SELV oder PELV, max 25VAC oder 60VDC

Verbrauchsmittel 230V (direktanschluss!)

 

Bereich 2:

IP Schutzart: IPX4

Betriebsmittel: Schaltgeräte, Steuergeräte und Installationsgeräte ausgenommen Steckdosen(230V)

Installationsgeräteeinschlisslich Steckdosen geschützt durmit SELV oder PELV. Die Stromquelle muss ausserhalb von Bereich 0 und1 sein.

Betriebsspannung: 230V

 

In Duschen ohne Wannen entfallen die Bereiche 0 und 2!

In Bade und Duschräumen sind nur Steckdosen mit Schutzkragen (T13) zulässig.

IP Schutzarten Bad von den verschiedenen Bereichen aufzählen:

Bereich 0: IPX7

Bereich 1:IPX4

Bereich 2 IPX4

Elektrische Betriebsmittel die Stahlwasser ausgesetzt sind, z.B zu Reinigungszwecken ind öffentlichen Bädern, müssen in den Bereichen 1 und 2 mindesten IPX5 entsprechen.

Steckdosen was ist erlaubt?

Nur Steckdosen T13 in einer Distanz von 2.4 Meter über den Bereich 2 hinaus. Oder wo Bereich 2 fehlt, gelten 3Meter über Bereich 1 hinaus.

Fehlerstromschutz:

In Räumen mit Badewanne oder Dusche müssen alle Stromkreise mit RCD max 30mA geschützt werden ausse:

-Mit Schutztrennung , wenn jeder Stromkreis nur ein elektrische Verbrauchsmittel oder nur eine Steckdose Versorgt.

-Mit Schutzmassnahem SELV oder PELV

Leitungsführung

Leitungen in Bad- und Duschräumen müssen einen Schutzleiter enthalten, der mit Schutzleitder der Anlage verbunden ist, dies gilt nicht für Stromkreise mit SELV, PELV oder Schutztrennung

 

Alle anderen Leitungen einschliesslich deren Zubehör, müssen min. 6cm weit in Wand eingebetet sein. Falls dies nicht erfüllt werden kann, dürfen SELV, PELV, Schutztrennung oder RCD 30mA angewendet werden.

Fussboden und Deckenheizungen

Flächenheizungen müssen den relevanten Betriebsmittelnormen und haben entweder metallene Ummantelung, eine metallene Umhüllung, oder sind abgedeckt durch ein feinmaschiges Metallgitter. Die metallene Ummantelung, Umhüllung und das Gitter müssen mit dem Schutzleiter des Versorgenden Stromkreises verbunden werden, ausser bei SELV.

Schutzmassnahme Schutztrennung ist nicht erlaubt!!!