Premium Partner

Multivariate Verfahren

Master

Master


Kartei Details

Karten 83
Lernende 23
Sprache Deutsch
Kategorie Psychologie
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 02.07.2015 / 10.11.2023
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
https://card2brain.ch/box/multivariate_verfahren
Einbinden
<iframe src="https://card2brain.ch/box/multivariate_verfahren/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Was geben diskrete Verteilungen an?

Geben an, wie wahrscheinlich die einzelnen Ereignisse des Zufallsexperiments sind

z. B. Bernoulli-Verteilung, Binominalverteilung, Poissonverteilung

Was geben stetige Verteilungen an?

Geben für jedes mögliche Ereignis eine Zahl an, die proportional dazu ist, dass man eine Zahl in einem winzigen Intervall um dieses Ereignis misst

Alle reelle Zahlen oder eine Teilmenge davon können als Werte angenommen werden (also überabzählbar viele Werte)

Wodurch werden stetige Verteilungen beschrieben?

Dichtefunktion / Wahrscheinlichkeitsdichte

Nenne Beispiele für diskrete Verteilungen

Bernoulli, Binomial, Poisson

Was ist die fundamentale Idee von Konfidenzintervalle? (ALM)

Die AVs sind Zufallsvariablen und haben eine Verteilung

Im ALM: Y ist eine normalverteilte, unabhängige Zufallsvariable mit Erwartungswert ß0 + ß1X1 + ... und Varianz o²

Was sind die Voraussetzungen für das ALM bezüglich der AV?

metrisch, normalverteilt, unabhängig, gleiche Fehlervarianzen (Varianzhomogenität) und Spalten der Datenmatrix sind linear unabhängig

Wann existieren Kleinste-Quadrate-Schätzungen?

Wenn sich X'X invertieren lässt