Lernkarten

Andreas Eggers
Karten 138 Karten
Lernende 27 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 10.03.2014 / 01.12.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
2 Exakte Antworten 136 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wie sollte der Innenwiderstand eines Strommessgerätes sein?

Er sollte möglichst niederohmig sein, damit das Messergebnis möglichst wenig verfälscht wird.

Fenster schliessen

Wie sollte der Innenwiderstand eines Strommessgerätes sein?

Er sollte möglichst niederohmig sein, damit das Messergebnis möglichst wenig verfälscht wird.

Fenster schliessen

Wie sollte der Innenwiderstand eines Strommessgerätes sein?

Er sollte möglichst niederohmig sein, damit das Messergebnis möglichst wenig verfälscht wird.

Fenster schliessen

Wie sollte der Innenwiderstand eines Strommessgerätes sein?

Er sollte möglichst niederohmig sein, damit das Messergebnis möglichst wenig verfälscht wird.

Fenster schliessen

Wie sollte der Innenwiderstand eines Strommessgerätes sein?

Er sollte möglichst niederohmig sein, damit das Messergebnis möglichst wenig verfälscht wird.

Fenster schliessen

Was sind systematische Messfehler?

Ein Fehler durch die Messschaltung, z.B. innenwiderstand des analogen Messgerätes

Fenster schliessen

Wie sollte der Messbereich eines Digitalen Messgeräten gewählt werden?

Auf einen Messbereich mit möglichst vielen Nachkommastellen um somit eine hohe Messgenauigkeit zu erhalten

Fenster schliessen

Warum werden Messwandler eingesetzt?

Mittels indirekter Messung durch Messwandler werden große Ströme gemessen, die auf Grund ihrer Größe nicht durch Messgeräte geleitet werden können, oder geleitet werden sollen.

Fenster schliessen

Was ist bei Stromwandlern zu beachten?

Messwandler müssen belastet, oder kurzgeschlossen betrieben werden.
Leerlauf ist verboten.

Fenster schliessen

Können an jedem beliebigen Zähler Stromwandler angeschlossen werden?

Nein, für eine Wandlermessung wird ein Wandlerzähler benötigt,dieser soillte mit auf den Wandler abgestimmt sein.

Fenster schliessen

Welcher physikalische Effekt wird bei einem Zangenamperemeter für Gleichstrom genutzt?

Für die Gleichstrommessung mittels eines Zangenamperemeters nutzt man den Hall-Efekt

Fenster schliessen

Was versteht man unter einem Doppeltarifzähler?

Ein Stromzähler mit 2 Zählwerken und einem Antrieb, Das Umschalten erfolgt über ein Rundsteuergerät  

Fenster schliessen

Wozu werden DMS verwendet?

DMS= Dehnungsmessstreifen

Sie werden zur Messung von Kraft, Druck oder Dehnung verwendet

Fenster schliessen

Darf ein Hausanschluss in einem Heizungsraum untergebracht werden?

TAB 2/2

In Räumen, in denen die Umgebungstemperatur dauerhaft 30° übersteigt, sowie in feuer oder explosionsgefährdeten Räumen/Bereichen dürfen gemäß DIN18012 der Hausanschlusskasten oder der Hauptverteiler nicht untergebracht werden.

Fenster schliessen

In welcher Höhe über dem Fußboden müssen Hausanschlusskästen mind. angebracht werden?

 

 

TAB 5.5

Die Hausanschlusskästen müssen mind. 0,30m über den Fußboden angebracht werden.

Fenster schliessen

In welcher Netzform werden Hauptleitungssysteme betrieben?

TAB 6.1/7

Hauptstromversorgungssysteme werden als Srahlennetze betrieben.

Fenster schliessen

Welches Netzsystem wird ab dem Hausanschluss angewandt?

TAB 6.1

Ab dem Hausanschluss wird das Netzsystem TN-S angewandt

Fenster schliessen

Welches Sicherungsystem wird im Hauptstromversorgungssystem angewandt?

TAB 6.1/3

Es wird das NH-Sicherungssystem angewandt.

Fenster schliessen

Wie viel freier Platz muss vor einem Zählerschrank vorhanden sein und in welcher Höhe muss der Zähler sitzen?

TAB 7.3/4

Der Abstand vom Fußboden bis zur Mitte der Mess-und Steuereinrichtung darf nicht weniger als 0,80m und nicht mehr als 1,80m betragen. Vor dem Zählerschrank muss ein Arbeits- und Bedienbereich mit der Tiefe von mind. 1,20m und einer durchgängigen Höhe von mind. 1,80m freigehalten werden.

Fenster schliessen

Zu welchem Zweck dienen selektive Hauptschalter?

TAB 7.4/2-3

Im unteren Anschlussraum des Zählerplatzes ist vor jedem Zähler eine selektive Überstromschutzeinrichtung vorzusehen.

- Trennvorrichtung für die Inbetriebsetzung der Kundenanlage

- Freischalteinrichtung für die Mess-und Steuereinrichtung

- Zentrale Überstromschutzeinrichtung für die Kundenanlage

- Überstromschutzeinrichtung für die Messeinrichtung und die Leitungen zum Stromkreisverteiler

Fenster schliessen

In welchen Anlagen kann auf selektive Hauptschalter verzichtet werden?

TAB 7.5

In Stromwandleranlagen setzt der Errichter als Trennvorrichtung vor der Messeinrichtung Überstromschutzeinrichtung des NH-Systems ein. 

Fenster schliessen

Ab welchem Betriebsstrom muss Wandlermessung vorgesehen werden?

TAB 7.5

Ist in der Kundenanlage ein regelmäßiger Betriebsstrom von mehr als 63A, so muss eine Wandlermessung erfolgen.

Fenster schliessen

Woraus besteht ein Hausanschluss?

NAV Teil 2 §5

Zum Hausanschluss gehört die Abzweigung am Versorgungsnetz außerhalb des Gebäudes, die Mauerdurchführung am Gebäude, sowie die Leitung bis zur Hauptsicherung im Hausanschlusskasten innerhalb des Gebäudes.

Fenster schliessen

Wer ist Eigentümer des Hausanschlusses?

NAV §8

Die Hausanschlüüse gehören dem Netzbetreiber.

Fenster schliessen

Wer ist für die ordnungsgemäße Errichtung, Erweiterung, Änderung und Unterhaltung der elektrischen Anlage hinter der Hausanschlusssicherung zuständig?

NAV §13

Für die ordnungsgemäße Errichtung, Erweiterung, Änderung und Unterhaltungcder elektrischen Anlage nach der Hauptanschlusssicherung ist der Anschlussnehmer gegenüber dem Netzbetreiber verantwortlich

Fenster schliessen

Wie groß darf der Spannungsfall zwischen Ende des Hausanschlusses und dem Zähler sein?

TAB 6.2.5

Der Spannungsfall darf höchstens 0,5% betragen.

Fenster schliessen

Auf welchen Leistungsfaktor beziehen sich die allgemeinenTarife und was kann das EVU verlangen, wenn in einer Kundenanlage von diesen Wertenabgewichen wird?

NAV §16/2

Die Anschlussnutzung hat zur Vorussetzung, dass der Gebrauch der Elektrizität mit einem Verschiebungsfaktor zwischen 0,9 kapazitiv und 0,9 induktiv erfolgt. Anderenfalls kann der Netzbetreiber den Einbau ausreichender Kompensationseinrichtungen verlangen.

Fenster schliessen

Welche Anlagenteile werden plombiert ausgeführt?

TAB 4.1

Anlagenteile in denen nicht gemessene elektrische Energie fließt, werden plombierbar ausgeführt, und sind nach den Vorgaben des Netzbetreibers zu plombieren. Dies gilt auch für Anlagenteile, die aus Gründen einer Laststeuerung unter Plombenverschluss genommen werden.

Fenster schliessen

Durch wen, und unter welchen Umständen dürfen Plombenverschlüsse entfernt werden?

TAB 4.2

Plombenverschlüsse dürfen nur mit Zustimmung des Netzbetreibers oder des Messstellenbetreibers geöffnet werden. Bei Gefahr dürfen Plomben ohne Zustimmung entfernt werden. Eine Wiederverplombung ist zu veranlassen.

Fenster schliessen

Wo dürfen Hausanschlusseinrichtungen untergebracht werden a) innerhalb vob Gebäuden. b) außerhalb von Gebäuden?

TAB 5.2.1 und 5.3

a) Die Anschlusseinrichtung innerhalb von Gebäuden sind gemäß DIN18012 unterzubringen:

- in Hausanschlussräumen

- in Hausanschlusswänden

- in Hausanschlussnischen

b) Die Anschlusseinrichtung außerhalb von Gebäuden sind gemäß DIN18012 in Abstimmung mit dem Netzbetreiber unterzubringen:

- in Hausanschlusssäulen

- An oder in Gebäudenaußenwänden

- in Zähleranschlusssäulen

- in ortsfesten Schalt und Steuerschränken