Cartes-fiches

Andreas Eggers
Cartes-fiches 138 Cartes-fiches
Utilisateurs 27 Utilisateurs
Langue Deutsch
Niveau Autres
Crée / Actualisé 10.03.2014 / 01.12.2020
Attribution de licence Non précisé
Lien de web
Intégrer
2 Réponses exactes 136 Réponses textes 0 Réponses à choix multiple
Fermer la fenêtre

Welchem Zweck dient der Fundamenterder?

DIN 18014 4

Ein Fundamenterder kann die Wirksamkeit des Schutzpotentialausgleichs verbessern. Er ist darüber hinaus geeignet zum Zweck der Schutzerdung und der Funktionserdung, wenn die in den jeweiligen DIN-VDE Normen enthaltenen Vorraussetzungen erfüllt werden.

Fermer la fenêtre

In welchen Gebäuden ist ein Hausanschlussraum vorzusehen?

DIN 18012 5.5.1

Hausanschlussräume sind erforderlich in Gebäuden mit mehr als 5 Nutzungseinheiten. Die Anforderungen an Hausanschlussräume können auch schon in Gebäuden mit bis zu 5 Nutzungseinheiten sinngemäß angewendet werden.

Fermer la fenêtre

Welche Größe muss eine Hausanschlussnische haben?

DIN 18012 5.5.4.2

Die Größe der Nische wird bestimmt durch das Rohbau-Richtmaß der Öffnung einer gängigen Wohnungstür nach DIN18100 mit einer Breite von mind. 0,875m bzw. Hausanschlussnischen mit der Sparte Fenwärme mit einer Breite von mind. 0,101m und einer Höhe von 2m. Das Richtmaß der Tiefe muss mind. 0,25m betragen.

Fermer la fenêtre

Wie groß muss ein Hausanschlussraum mind. sein?

 

DIN 5.5.2.2

Ein Hausanschlussraum muss mind. 2m lang und mind. 2m hoch sein. Die Breite muss mind. 1,50m bei Belegung nur an einer Wand und 1,80m bei Belegung gegenüberliegender Wände betragen

 

 

Fermer la fenêtre

Wo sollte ein Stromkreisverteiler in Wohnungen gesetzt werden?

DIN18015-5.2.5 Abs.3

Innerhalb jeder Wohnung ist in der nähe des Belastungsschwerpunktes, in der Regel im Flur, ein Stromkreisverteiler nach DIN 43871 und DIN-VDE 0603-1 für die erforderlichen Überstrom-und Fehlerstrom Schutzeinrichtungen sowie gegebenenfalls weitererBetriebsmitel vorzusehen.

Fermer la fenêtre

Weshalb ist bei einer Spannung bis 50V der Schutz gegen gefährliche Körperströme sichergestellt?

Ströme ab 50mA sind Lebensgefährlich. Bei einem Körperwiderstand von 1kOhm und einer Spannung von 50V ensteht ein Strom von 50mA. Dieser wäre noch nicht Lebensgefährlich. 

Fermer la fenêtre

Darf seit Einführung des grün/gelben Schutzleiters in Neuanlagen die rote Ader nicht mehr als Schuzleiter, die hellgraue Ader nicht mehr als Neutralleiter verwendet werden?

Nein, dürfen sie nicht. Laut VDEmuss ein Schutzleiter komplet in gr/ge ausgeführt werden. Der Neutralleiter ist in blau auszuführen, ausser in mehradrigen Leitungen wie z.B. 7x1,5

Fermer la fenêtre

Gelten besondere Bestimmungen für die eingesetzten FI-Schutzschalter auf Baustellen?

Bei Stromkreisen bis 32A muss ein RCD 30mA eingebaut werden. Bei Stromkreisen über 32A muss ein RCD mit 500mA eigebaut werden. Wenn Frequenzumrichter Maschinen auf der Baustelle angeschlossen werden,muss ein Allstromsensitiv RCD montiert werden.

Fermer la fenêtre

Wodurch werden Netzsysteme unterschieden?

Durch die Erdungsverhältnisse des Spannungserzeugers. Die Erdungsbedingungen der Verbraucher. Die Ausführung von N-PE Leiter.

T: direkte Erdung des Sternpunktes      

I: Isolierung des Sternpunktes gegen Erde

T: direkte Erdung der Körper oder Betriebsmittel

N: Verbindung der Körper mit demSternpunkt des Spannungserzeugers

C: PE und NLeiter sind kombiniert (PEN)

S: PE und N Leiter sind separat geführt

                                                                                                                            

Fermer la fenêtre

Welche Messungen müssen bei der Prüfung der Schutzmaßnahmen im TN-System durchgeführt werden, wenn Überstromschutzeinrichtungen verwendet werden?

Durchgängigkeit des Schutzleiters, Schleifenimpedanz, Isolationswiderstand und Kurzschlussstrommessung sollte durchgeführt werden.

Fermer la fenêtre

Worauf muß bei der Wahl der Überstromschutzeinrichtung geachtet werden, wenn Steckdosenstromkreise zu schützen sind?

Es müssen Leitungsschutzschalter verwendet werden. Zu berücksichtigen ist der Spannungsfall, Leiterquerschnitt, Nennstrom der Steckdose und die Schleifenimpedanz.

Fermer la fenêtre

Welche Schutzeinrichtung ist imTT-System zulässig?

Zulässig sind Überstromschutzeinrichtungen und RCD´s. Da für Überstromschutzeinrichtung ein sehr kleiner Re nötig wäre, werden RCD´s verwendet.

Fermer la fenêtre

Wann gilt im TN-System eine Abschaltzeit von 5s?

Bei Endstromkreisen über 32A und Verteilerstromkreise.

Fermer la fenêtre

Wie stellt man sicher, das der Kurzschlussstrom im Fehlerfall auch wirklich den zum Abschalten erforderlichen Strom Ia erreicht?

Durch Messung der Schleifenimpedanzund dem Vergleich mit den Grenzwerten.

Fermer la fenêtre

Was versteht manunter "Schutz gegen elektrischen Schlag im Fehlerfall"?

Das einsetzen von Schutzmaßnahmen wie:

- Schutz durch automatische Abschaltung

- Schutz durch verstärkte Isolierung

- Schutzkleinspannung

Fermer la fenêtre

Nennen Sie die drei Schutzklassen, nennen Sie jeweils ein Beispiel wie sie eingesetzt wird.

Die Schutzklassen sind.

- Schutzklasse 1 = Schutzleiter

- Schutzklasse 2 = Schutzisolierung

- Schutzkleinspannung

Fermer la fenêtre

Nenen Sieeine Schutzmaßnahme , die sowohl gegen direktes, als auch gegen indirektes Berühren schützt.

Schutz durch dopelte Isolierung

Fermer la fenêtre

Welche Aufgabe hat ein Hauptpotentialausgleich?

Gemäß DIN-VDE 0100 Teil 200 ist der Hauptpotentialausgleich folgend difiniert:

Elektrische Verbindung, die die Körper elektrischer Betriebsmittel und fremde leitfähige Teile auf gleiches oder annähernd gleiches Potential bringt.