Lernkarten

Christoph Boog
Karten 11 Karten
Lernende 30 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 14.03.2015 / 27.10.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 11 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definieren Sie mir den Begriff Beziehung:

Das Denken, Handeln und fühlen zweier Individuen oder Gruppen das aufeinander bezogen ist.

 

Fenster schliessen

Nennen Sie mir die einzelnen Merkmale der Beziehungen:

Gewählt / nicht gewählt:

- Nicht gewählt: Eltern, Geschwister. Gewählt: Freunde und Freudinnen. Beschränkt: Arzt, Therapeuten.

Freiwilligkeit / Unfreiwilligkeit:

- Unfreiwillig: Arbeitgeber. Freiwillig: Arbeitsstelle.

Dauer:

Beziehungen können ein Leben lang halten, oder auch nur wenige Sekunden. Denn wir gehen Tag täglich beziehungen ein.

Nähe / Distanz

Alle Beziehungen die wir eingehen, haben eine gewisse Nähe oder uach Distanz.

Hierarchie:

Eine Beziehung kann hierarchisch sein oder auch nicht. In der Beziehung zum Cheff besteht klar eine Hierarchie. Bei einer Freundin oder einem Freund, besteht meist keine.

Abbhängigkeit:

In gewissen Beziehungen sind wir voneinander abhängig. Hier besteht eine Macht und eine Ohnmacht. z.B.: Mein sohn ist von mir finanziell abhängig, da er noch kein eigenes Geld verdient.

Macht / Unterdrückung:

Macht ist eine Folge von Abhängkigkeit und Hierarchie.

Fenster schliessen

Erklären Sie mir den unterschied zwischen Privaten und Beruflichen Beziehungen:

Private Beziehungen:

Private Bez. sind nur die Bez. der Blutsverwandschaft nicht gewählt.

Private Bez. sind eher lang.

Private Bez. sind eher  "Nah".

Berufliche Beziehungen:

Berufliche Bez. sind tendenziell nicht gewählt.

Berufliche Bez. sind eher distanziert.

Berufliche Bez. sind eher kurz.

Fenster schliessen

Beschreiben Sie mir die Begriffe Nähe und Distanz:

 

Betreuungsarbeit mit Klienten ist Beziehungsarbeit. Diese unterscheidet sich durch verschienden Merkmale z.B. das Merkmal "Nähe und Distanz". Die Nähe und Distanz kann sich durch die psychisch, physische und geistig- intellektuelle Nähe/Distanz äussern. (Siehe verschiedene Dimensionen).

Fenster schliessen

Nennen Sie mir die verschiedenen Dimensionen von Nähe und Distanz:

 

Die physische Nähe/Dinstanz:

Räumliche Distanz:

Wie nahe kommen wir einem Menschen heran? Welchen Abstand nehmen wir ein?

Berührungen:

Menschen zu denen wir eine Beziehung haben berühren wir. Je nach Beziehung kommen wir den Menschen näher als in anderen gewählten Beziehungen.

Die Psychische Nähe/Distanz:

Gefühle: Was empfinden wir für Menschen.

Vertrautheit: Auch die Vertrautheit mit einer Person bedingt die psychische Nähe. Daraus folgt Vertrauen, Diesen Personen erzählen wir auch mehr als anderen.

Kommunikation: Die Kommunikation zwischen zwei Menschen beschreibt ebenfalls die psychische Nähe, die sie zueinander haben.

Die geistig-intellektuelle Nähe/Distanz:

Die geistig-intellektuelle Nähe/Distanz spricht vor allem die Aspekte der Distanzierung und Reflexion in Bezug auf die professionellen Betreuungsperson an. Wie kann ich mein Wissen auf Praxissituationen beziehen und darüber nachdenken?

Fenster schliessen

Erläutern Sie mir die Bedeutung von Nähe und Distanz in der Beziehung zu Menschen:

Menschen bestimmen selbst wie nahe sie einem menschen komme. Nähe bedeutet Wärme, Geborgenheit und Akteptanz zu finden und diese auch zu geben. Je näher sich Personen kommen, desto verletzlicher werden sie.

Dies in der Betreuungsarbeit:

Die Beziehungen in der Betreuungsarbeit unterscheiden sich stark von den privaten. Hierbei greifen wir zum Beispiel auch ohne das wollen es Klients in seine Integrität ein wie zum Beispiel bei Klienten mit Behinderungen. Wir greiffen hierbei in ihre Intimsphäre und kommen ihnen nahe.

Fenster schliessen

Erläutern Sie mir die drei Phasen einer professionellen Beziehung:

1.Beziehungsaufbau:

- Gegenseitiges Kennenlernen, Vertrauen aufbauen, klären der Interessen, definieren des gemeinsamen Themas und ähnliche Dinge sind Tätigkeiten, die am Anfang einer gemeinsamen Beziehung ausgeführt werden.

2.Auseinandersetzung mit dem gemeinsamen Thema:

- Man lebt die Beziehung.

3.Auflösung:

Die Auflösung einer Beziehung findet auf unterschiedliche Weise statt.

Fenster schliessen

Nennen Sie mir drei Komponente der personenzentrierten Haltung:

Anerkennung, Achtung und Wertschätzung:

Ich akzeptiere mein Gegenüber als ganze Person und ohne sie zu werten in seiner aktuellen Situation.

Einfühlendes Verstehen, Empathie:

Dies ist der Versuch sich möglichst genau in das Erleben und sich in die Welt des Klienten hineinzuversetzen.

Offenheit und Echtheit:

Das Bedeutet das ich meine Gefühle, Impulse und Eindrücke zulasse und akzeptiere, aber nicht, dass ich sie dem anderen Menschen in jedem Fall ungefiltert an den Kopf werfe.