Lernkarten

Karten 65 Karten
Lernende 120 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 20.07.2014 / 26.07.2020
Lizenzierung Keine Angabe     (Prof. Odenbach)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 53 Text Antworten 12 Multiple Choice Antworten

1/65

Nennen Sie je ein Beispiel zur kapazitiven und induktiven Wegmessung.

kapazitive Wegmessung: Veränderung von Kondensatorenplatten (Änderung der aktiven Fläche oder des Plattenabstanden)

induktive Wegmessung: Veränderung der Querankerlage einer Spulte (Veränderung der Permeabilität des Material in der Spule)

Nennen Sie drei Verfahren zur unmittelbaren Bestimmung des Drucks und gehen Sie auf eines näher ein.

Lizenzierung: Keine Angabe
  1. U-Rohr Manometer
  2. Schrägrohrmanometer
  3. Druckwaage

Zu 1.: Veränderung des Fluides verändert die Empfindlichkeit des Systems

Welche Fehlerquellen gibt es bei U- bzw. Schrägrohrmanometern?

  • räumliche Justage muss exakt erfolgen
  • Oberflächenspannungseffekte der Flüssigkeiten müssen vermieden werden
  • Dichteänderung durch Temperaturänderungen
  • Abweichunen von g

Nennen Sie zwei mittelbare Druckmessverfahren und deren Nachteile.

  • Rohrfeder-Manometer
  • Plattenfeder-Manometer

Nachteil: müssen kalibiert werden

Wie kann man den statischen Druck bestimmen?

Mittels einer Wanddruckbohrung

Welche Fehlerquellen gibt es bei einer Wanddruckbohrung?

  • Grat im Bohrloch
  • zu großeses Bohrloch
  • Bohrung nicht senkrecht zur Strömungsrichtung
     

Wie kann man den dynamischen Druck messen?

  • Pitot-Rohr misst nur Gesamtdruck
  • Prandtl Rohr misst Gesamt- und Statischen Druck

dadurch kann dynamischer Druck berechnet werden

Wie lauten Bernoulli- und Kontinuitätsgleichung?

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Wieviele Möglichkeiten für eine Schaltung gibt es bei der Boolschen zweiwertigen Algebra?

2^(2n)

2^(n)

2^(2n-1)

Nennen Sie die Grundlegenden logischen Schaltungen (5 Stück).

Lizenzierung: Keine Angabe

AND, OR, Neg., NAND, NOR

Wie lautet das Distributivgesetz?

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Wie lautet des Assoziativgesetz?

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Wie lauten die de Morgan Regeln?

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild
 

Welche Normalformen gibt es?
 

Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Wie lauten die 4 Schritte für den Aufbau einer logischen Schaltfunktion?

Lizenzierung: Keine Angabe
  1. Variablenidentifikation
  2. Schaltbelegungstabelle erstellen
  3. Bildung einer disjunktiven Normalform
  4. Vereinfachung über den Karnaugh-Plan (alle Felder mit Konjunktion werden auf 1 gesetzt)
     

Nennen Sie die Grundcharakterisierung eines P, D, I-Gliedes

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
Lizenzierung: Keine Angabe

siehe Bild

Die Ableitung einer Rampe ist ...

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
ein Stoß

ein Sprung

Das Doppelintergral eines Stoß ist ...

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
eing Sprung

eine Rampe

wieder ein Stoß

Wie lautet die Differenatialgleichung für ein PT0, PT1 und PT2 Glied?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

PT0: xa=K*xe

PT1: xa+T1*xpunkta=K*xe

PT2: xa+2DT1*xpunkta+T22xpunkta=K*xe

Mit welchem Hilfsmittel kann man die dynamische Charakterisierung im Frequenzbereich vornehmen?

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Laplace Transformation

Die Impulsantwort eines P- Gliedes ist gleich der

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Sprungantwort eines D- Gliedes.

Die Stoßantwort eines I- Gliedes ist gleich

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

der Sprungsantwort eines P- Gliedes und der Anstiegsantwort eines D- Gliedes.

Die Anstiegsantwort eines P- Gliedes ist gleich

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

der Sprungantwort eines I- Gliedes.

Die Laplacetransformierte eines Stoßes ist

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
1

1/p

1/p²

Die Laplacetransformierte eines Anstieges ist

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.
1

1/p

1/p²

Die Laplacetransformierte einer Rampe ist

1

1/p

1/p²

Was wird aus einer Ableitung bei Laplace- Transformation?

eine Multiplikation mit t

eine Division durch p

eine Multiplikation mit p

Was wird aus einer Integration bei Laplace- Transformation?

eine Multiplikation mit p

eine Multiplikation mit t

eine Division durch p

eine Multiplikation mit 1/p

Was ist die Übertragungfunktion?

die Sprungantwort auf eine Eingangsfunktion

die Charakteristik eines Übertragungsgliedes

der Übergang vom Zeitbereich in den Frequenzbereich

Was steht im Nenner eines PT1-, IT1, DT1-Gliedes?

1

(1 + p * T1)

t + 1

p + 1