Premium Partner

Marketing - Kapitel 3

Marktanalyse

Marktanalyse


Kartei Details

Karten 19
Lernende 16
Sprache Deutsch
Kategorie Marketing
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 15.11.2014 / 11.11.2023
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
https://card2brain.ch/box/marketing_kapitel_31
Einbinden
<iframe src="https://card2brain.ch/box/marketing_kapitel_31/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Nennen und erklären Sie die ersten 4 Begriffe der Marktdefinition, und ergänzen Sie möglichst ein passendes Beispiel dazu:

  1. Grobsegmentierung
    • Sie unterteilt Markt in strategische Geschäftsfelder (SGF).
    • Unternehmen muss sich entscheiden, in welchem SGF es Produkte und Dienstleistungen anbieten will
    • Grobsegmentierung dient der Marktwahl
      • Beispiel: Banken unterteilen den Markt (= ihre Kunden) in die SGF:
        • Retailkundschaft (Privatkunden mit kleinen Vermögen)
        • Private Banking (Privatkunden mit grossen Vermögen)
        • Firmenkunden
           
  2. Feinsegmentierung
    • Feinsegmentierung unterteilt die SGF in Segmente und Teilmärkte
    • Feinsegmentierung dient der Marktbearbeitung
      • Beispiel: innerhalb der Retailkundschaft können die Kunden wählen, ob sie
        • via e-Banking bezahlen
        • für ihre Transaktionen den Schalter benützen
           
  3. Teilmarkt
    • Wenn ein SGF nacht Art des Angebots unterteilt wird, ist es ein Teilmarkt (Angebot = TeilmArkt)
      • Beispiel: Der Automarkt kann in die Teilmärkte Sportwagen, Offroader, Vans oder Limousinen unterteilt werden
         
  4. Segment
    • Wenn ein SGF nacht Art der Nachfrager unterteilt wird, spricht man von einem Segment (Nachfrage = SegmeNt)
      • Beispiel: Ein Reiseveranstalter unterscheidet zwischen Seminarteilnehmern, Senioren, Familien, Paaren

Nennen und erklären Sie die Begriffe 5 + 6 der Marktdefinition, und ergänzen Sie möglichst ein passendes Beispiel dazu:

  1. Grobsegmentierung
  2. Feinsegmentierung
  3. Teilmarkt
  4. Segment
     
  5. strategisches Geschäftsfeld
    • ein SGF ist ein "Markt im Markt"
    • unterschiedliche Kunden in den gleichen SGF's
    • die SGF's sind von aussen gegeben (sie werden nicht vom Unternehmen definiert)
      • Beispiel: Reisezusatversicherungen
         
  6. strategische Geschäftseinheit
    • SGE ist eine organisierte Einheit im Unternehmen, die bestimmte SGF's bearbeitet
    • SGE werden vom Unternehmen, also von innen, definierz
      • Beispiel: innerhalb eines Versicherungsunternehmens ist eine SGE zuständig für die Reisezusatzversicherungen

Wie unterscheiden sich die strategischen Geschäftsfelder im gleichen Unternehmen?

  • Durch unterschiedliche Zielgruppen
  • durch unterschiedlich eingesetzte Technologien
  • durch Marktleistungen zur Befriedigung unterschiedlicher Bedürfnisse

Was bedeuetet Segmentierung der SGF?

Dass die SGF nach Kundengruppen eingeteilt werden, welche ähnliche oder gleiche Bedürfnisse am Markt haben. Die (Fein-) Segmentierung dient nicht der Marktwahl, sondern der Marktbearbeitung.

(Markt-) SegmeNte = Nachfrage

Was bedeuten Teilmärkte?

Die Teilmärkte lassen sich vom Angebot unterscheiden: Unterschiedliche Angebote bilden die Teilmärkte.
TeilmArkt = Angebot

Wie heissen die Marktgrössen und wie werden einzelne von ihnen berechnet?

Diagramm der Hierarchie von Marktgrössen:

 

Wie heissen die 7 verschiedenen Phasen des Lebenszyklus eines neuen Produktes?

  1. Entwicklung
  2. Einführung
  3. Wachstum
  4. Reife
  5. Sättigung
  6. Degeneration
  7. Elimination

In welchem Lebenszyklus eines neuen Produktes kann der höchste Gewinn erwartet werden?

In der fortgeschrittenen Wachstumsphase.